Freier Zugang

Copyright page

Gefördert mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Bildung und Wissenschaft.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Alle Rechte vorbehalten. Dieses Werk sowie einzelne Teile desselben sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlags nicht zulässig.

Zugl. Dissertation an der Ruhr Universität Bochum, 2018.

© 2020 Verlag Ferdinand Schöningh, ein Imprint der Brill-Gruppe (Koninklijke Brill NV, Leiden, Niederlande; Brill USA Inc., Boston MA, USA; Brill Asia Pte Ltd, Singapore; Brill Deutschland GmbH, Paderborn, Deutschland)

Internet: www.schoeningh.de

Einbandgestaltung: Anna Braungart, Tübingen

Herstellung: Brill Deutschland GmbH, Paderborn

ISSN 2629-8651

ISBN 978-3-506-70307-1 (paperback)

ISBN 978-3-657-70307-4 (e-book)

Oszillation als Strategie romantischer Literatur

Ein Experiment in drey Theilen

Reihe:

  • Adelung, Johann Christoph: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Dritter Theil, von M – Scr. Leipzig 1798.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Adelung, Johann Christoph: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Vierter Theil, von Seb – Z. Leipzig 1801.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Adelung, Johann Christoph: Versuch eines vollständigen grammatisch-kritischen Wörterbuches der Hochdeutschen Mundart, mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Dritter Theil, von L – Scha. Leipzig 1777.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Adelung, Johann Christoph: Versuch eines vollständigen grammatisch-kritischen Wörterbuches der Hochdeutschen Mundart, mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Fünften und letzten Theils Erste Hälfte, von W – Z. Leipzig 1786.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Ast, Friedrich: Grundlinien der Grammatik, Hermeneutik und Kritik. Landshut 1808.

  • Brentano, Clemens: Godwi oder Das steinerne Bild der Mutter. Ein verwilderter Roman von Maria. Zweiter Band. Bremen 1801.

  • Campe, Joachim Heinrich: Wörterbuch der Deutschen Sprache. Erster Theil. A – bis – E. Braunschweig 1807.

  • Campe, Joachim Heinrich: Wörterbuch der Deutschen Sprache. Fünfter und letzter Teil. U – bis – Z. Braunschweig 1811.

  • Goethe, Johann Wolfgang: Rede zum Shäkespeares Tag. [1771], erstmals gedruckt in: Allgemeine Monatsschrift für Wissenschaft und Literatur. Braunschweig 1854, S. 249f.

  • Goethe, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werthers. Erster Theil. Leipzig 1774.

  • Goethe, Johann Wolfgang: Faust. Eine Tragödie. Tübingen 1808.

  • Hoffmann, E. T. A.: Die Abentheuer der Sylvester-Nacht. In: E. T. A. Hoffmann: Fantasiestücke in Callot’s Manier. Blätter aus dem Tagebuche eines reisenden Enthusiasten. Mit einer Vorrede von Jean Paul Friedrich Richter. Vierter und letzter Band. Bamberg 1815, S. 1-104.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hoffmann, E. T. A.: Der goldne Topf. In: Ders.: Fantasiestücke in Callot’s Manier. Blätter aus dem Tagebuche eines reisenden Enthusiasten. Mit einer Vorrede von Jean Paul. Zweite, durchgesehene Auflage in Zwei Theilen. Zweiter Theil. Bamberg 1819, S. 79-228.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hoffmann, E. T. A.: Die Serapions-Brüder. Gesammelte Erzählungen und Mährchen. Erster Band. Berlin 1819.

  • Hoffmann, E. T. A.: Die Serapions-Brüder. Herausgegeben von Wulf Segebrecht unter Mitarbeit von Ursula Segebrecht. Frankfurt am Main 2008.

  • Hoffmann, E. T. A.: Die Irrungen. Fragment aus dem Leben eines Fantasten. In: Berlinischer Taschenkalender auf das Gemein Jahr 1821. Berlin 1821, S. 193-262.

  • Hoffmann, E. T. A.: Die Geheimnisse. Fortsetzung des Fragments aus dem Leben eines Fantasten: die Irrungen. In: Berlinischer Taschenkalender auf das Gemein Jahr 1822. Berlin 1822, S. 1-90.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hoffmann, E. T. A.: Lebens-Ansichten des Katers Murr nebst fragmentarischer Biographie des Kapellmeisters Johannes Kreisler in zufälligen Makulaturblättern. Zwei Theile. Berlin 1828.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hoffmann, E. T. A.: Sämtliche Werke in sechs Bänden. Bd. 1: Frühe Prosa. Briefe. Tagebücher. Libretti. Juristische Schrift. Werke 1774-1813. Herausgegeben von Gerhard Allroggen, Friedhelm Auhuber, Hartmut Mangold, Jörg Petzel und Hartmut Steinecke. Mit zwei, teils farbigen Bildteilen. Frankfurt am Main 2003.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Jean Paul: Vorschule der Aesthetik, nebst einigen Vorlesungen in Leipzig über die Parteien der Zeit. Erste Abtheilung. Hamburg 1804.

  • Leberecht, Peter: Der gestiefelte Kater, ein Kindermärchen in drey Akten mit Zwischenspielen, einem Prologe und Epiloge. Berlin 1797.

  • Novalis: Schriften. Herausgegeben von Friedrich Schlegel und Ludwig Tieck. Zweiter Theil. Berlin 1802.

  • Novalis: Poesien und Fragmente. In: Etui-Bibliothek der Deutschen Classiker. N°. XLVII. Novalis Schriften. Zweyte Auswahl. Heilbronn 1819.

  • Novalis: Die Christenheit oder Europa. In: Novalis Schriften. Herausgegeben von Ludwig Tieck und Fr. Schlegel. Vierte vermehrte Auflage. Erster Theil. Berlin 1826.

  • Novalis: Fragmente. In: Ders.: Schriften. Herausgegeben von Ludwig Tieck und Ed. v. Bülow. Dritter Theil. Mit Novalis Bildniß. Berlin 1846.

  • Schlegel, August Wilhelm/Schlegel, Friedrich: Athenaeum. Eine Zeitschrift (I & II). Erster Band. Berlin 1798.

  • Schlegel, August Wilhelm/Schlegel, Friedrich: Athenaeum. Eine Zeitschrift (III & IV). Zweiter Band. Berlin 1799.

  • Schlegel, August Wilhelm/Schlegel, Friedrich: Athenaeum. Eine Zeitschrift (V & VI). Dritter Band. Berlin 1800.

  • Schlegel, August Wilhelm/Schlegel, Friedrich: Charakteristiken und Kritiken (I). Erster Band. Königsberg 1801.

  • Schlegel, August Wilhelm; Schlegel, Friedrich: Charakteristiken und Kritiken (II). Zweiter Band. Königsberg 1801.

  • Schlegel, Friedrich: Von den Schulen der Griechischen Poesie. In: Berlinische Monatsschrift. Herausgegeben von Biester. Vierundzwanzigster Band. Julius bis Dezember 1794, S. 378-400.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Schlegel, Friedrich: Georg Forster. In: Lyceum der schönen Künste. Ersten Bandes, erster Theil (I). Berlin 1797.

  • Schlegel, Friedrich: Kritische Fragmente. In: Lyceum der schönen Künste (II). Ersten Bandes, zweiter Theil. Berlin 1797.

  • Schlegel, Friedrich: Lucinde. Ein Roman. Berlin 1799.

  • Schlegel, Friedrich: Europa. Eine Zeitschrift (I). Erster Band. Frankfurt a. M. 1803.

  • Schlegel, Friedrich: Europa. Eine Zeitschrift (II). Zweiter Band. Frankfurt a. M. 1803.

  • Schlegel, Friedrich: Zur Philologie. In: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Herausgegeben von Ernst Behler. Band 16. Paderborn 1981.

  • Tieck, Ludwig: Der gestiefelte Kater. In: Ludwig Tieck: Phantasus. Eine Sammlung von Mährchen, Erzählungen, Schauspielen und Novellen. Zweiter Band. Berlin 1812, S. 145-249.

  • Tieck, Ludwig: Phantasus. Hrsg. von Manfred Frank. Frankfurt am Main 1985, S. 1377-1410.

  • Althaus, Thomas: Umstellproben. Strukturelle und semantische Verschiebungen in Friedrich Schlegels Athenäumsfragmenten. In: Wich-Reif, Claudia (Hg.): Strukturen und Funktionen in Gegenwart und Geschichte. Festschrift für Franz Simmler zum 65. Geburtstag. Berlin 2007, S. 675-693.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Bär, Jochen: Sprachreflexion der deutschen Frühromantik: Konzepte zwischen Universalpoesie und Grammatischen Kosmopolitismus. Mit lexikographischem Anhang. Berlin, New York 1999.

  • Becker, Sabina/Hummel, Christine/Sander, Gabriele: Grundkurs Literaturwissenschaft. Stuttgart 2006.

  • Behler, Ernst: Athenaeum. Die Geschichte einer Zeitschrift. In: Athenaeum. Eine Zeitschrift. Herausgegeben von August Wilhelm Schlegel und Friedrich Schlegel. Dritter Band. Erstes und zweites Stück. Fotomechanischer Nachdruck. Darmstadt 1980, S. 5-64.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Berndt, Frauke/Tonger-Erk, Lily: Intertextualität. Eine Einführung. Berlin 2013.

  • Beutin, Wolfgang u. a. (Hgg.): Deutsche Literaturgeschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Sechste, verbesserte und erweiterte Auflage mit 524 Abbildungen. Stuttgart 2001.

  • Bogdal, Klaus-Michael: Problematisierungen der Hermeneutik im Zeichen des Poststrukturalismus. In: Arnold, Heinz Ludwig/Detering, Heinrich (Hgg.): Grundzüge der Literaturwissenschaft. München 92011, 137-156.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Bohrer, Karl Heinz: Das Romantisch-Phantastische als dezentriertes Bewußtsein. In: Birus, Hendrik (Hg.): Germanistik und Komparatistik. Stuttgart 1995, S. 188-208.

  • Breuer Ulrich: Paratexte der Romantik. In: Zeitschrift des Verbandes polnischer Germanisten 2, Heft 3 (2013), S. 227-234.

  • Brittnacher, Hans Richard: Gescheiterte Initiationen. Anthropologische Dimensionen der literarischen Phantastik. In: Ruthner, Clemens (Hg.): Nach Todorov. Beiträge zu einer Definition des Phantastischen in der Literatur. Tübingen 2006, S. 15-30.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Brittnacher, Hans Richard/May, Markus (Hgg.): Phantastik. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart 2013.

  • Bunzel, Wolfgang: Spätromantik. In: Wolfgang Bunzel (Hg.): Romantik. Epoche. Autoren. Werke. Darmstadt 2010, S. 42-59.

  • Daiber, Jürgen: Die Suche nach der Urformel: Zur Verbindung von romantischer Naturforschung und Dichtung. In: Aurora 60 (2000), S. 75-103.

  • Dembeck, Till: Texte rahmen. Grenzregionen literarischer Werke im 18. Jahrhundert (Gottsched, Wieland, Moritz, Jean Paul). Berlin 2007.

  • Derrida, Jacques: Grammatologie. Frankfurt am Main 1983.

  • Derrida, Jacques: Die différance. In: Engelmann, Peter (Hg.): Postmoderne und Dekonstruktion. Texte französischer Philosophen der Gegenwart. Stuttgart 1990, S. 76-113.

  • Foucault, Michel: Vorrede zur Überschreitung. In: Michel Foucault: Schriften zur Literatur. Herausgegeben von Daniel Defert und François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange. Berlin 2003, S. 64-85.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Foucault, Michel: Die Sprache, unendlich. In: Ders.: Schriften zur Literatur. Herausgegeben von Daniel Defert und François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange. Berlin 2003, S. 86-99.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Frank, Manfred: Wie reaktionär war eigentlich die Frühromantik? (Elemente zur Auflösung der Meinungsbildung). In: Athenäum 7 (1997), S. 141-166.

  • Friedrich, Hans-Edwin: Fiktionalität im 18. Jahrhundert. Zur historischen Transformation eines literaturtheoretischen Konzepts. In: Winko, Simone (Hg.): Grenzen der Literatur. Zu Begriff und Phänomen des Literarischen. Berlin 2009, S. 338-373.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Gaier, Ulrich: Kritik des Epochenbegriffs „Romantik“. In: Der Deutschunterricht 39 (1987), S. 43-57.

  • Gamper, Michael: „daß ich meinen Zweck fast ganz und gar vergesse“ – Unentschlossenheit und Laune als ethische und ästhetische Konzepte der Frühromantik. In: Athenäum 9 (1999), S. 9-38.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Genette, Gérard: Strukturalismus und Literaturwissenschaft. In: Strukturalismus in der Literaturwissenschaft. Herausgegeben von Hein Blumensath. Köln 1972, S. 71-88.

  • Glaserfeld, Ernst von: Radikaler Konstruktivismus: Ideen, Ergebnisse, Probleme. Frankfurt am Main 1996.

  • Goebel, Andreas: Sympoesie – Zur Funktion der Kunst im Kontext der Frühromantik. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften. Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Oktober 1996 in Dresden. Band 2. Sektionen, Arbeitsgruppen, Foren, Fedor-Stepun-Tagung. Opladen 1997, S. 179-183.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Görner, Rüdiger: Grenzen, Schwellen, Übergänge. Zur Poetik des Transitorischen. Göttingen 2001.

  • Grob, Thomas: Phantastik, Phantasie, Fiktion. Autoreflexive literarische Phantastik und ihr romantisches Erbe. In: Ruthner, Clemens (Hg.): Nach Todorov. Beiträge zu einer Definition des Phantastischen in der Literatur. Tübingen 2006, S. 145-171.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hagen, Anja: Gedächtnisort Romantik. Intertextuelle Verfahren in der Prosa der 80er und 90er Jahre. Bielefeld 2003.

  • Heimann, Bodo: Progressive Universalpoesie und Avantgardismus. In: Görisch, Reinhard (Hg.): Perspektiven der Romantik. Mit Bezug auf Herder, Schiller, Jean Paul, Friedrich Schlegel, Arnim, d. Brüder Grimm, Gottfried Keller, Rilke u. d. Avantgardismus. Beitrag des Marburger Kolloquiums zum 80. Geburtstag Erich Ruprechts. Bonn 1987, S. 111-124.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hörisch, Jochen: Dialektik der Romantik. In: Athenäum 13 (2003), S. 43-60.

  • Iljassova-Morger, Olga: Grenzdurchdringung anstatt Grenzüberschreitung? „trans“ statt „inter“ oder „inder“ und „trans“? In: Wohlgemuth, Ralf (Hg.): Grenzüberschreitungen. Duisburg 2008, S. 7-15.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Kaminski, Nicola: Kreuz-Gänge. Romanexperimente der deutschen Romantik. Paderborn 2001.

  • Kaminski, Nicola: Literatur als Theorie, Theorie als Literatur. Beitrag zur Ringvorlesung „Literaturtheorie“ an der Ruhr-Universität Bochum, Wintersemester 2009/10. Vorlesungsmanuskript.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Kanzog, Klaus: Das Betreten und Wiederverlassen des „anderen“ Raums. Therapeutische Funktionen der „Grenzüberschreitung“. In: Krah, Hans (Hg.): Weltenentwürfe in Literatur und Medien. Phantastische Wirklichkeiten – realistische Imaginationen. Festschrift für Marianne Wünsch. Kiel 2002, S. 15-33.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Kleinschmidt, Erich: Dichter. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. I. Berlin 2007, S. 357-360.

  • Krah, Hans: Phantastisch. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. III. Berlin 2007, S. 68-71.

  • Kremer, Detlef: Romantik oder Kunstperiode? Überlegungen zu Begriff und Epoche der Romantik. In: Germanisch-romanische Monatsschrift 55, H.1 (2005), S. 13-24.

  • Kremer, Detlef: Die mittlere Phase der Romantik. In: Bunzel, Wolfgang (Hg.): Romantik. Epoche. Autoren. Werke. Darmstadt 2010, S. 26-41.

  • Kristeva, Julia: Bachtin, das Wort, der Dialog und der Roman. In: Ihwe, Jens (Hg.): Literaturwissenschaft und Linguistik. Ergebnisse und Perspektiven, Bd. 3. Frankfurt a.M. 1972, S. 345-375.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Kristeva, Julia: Probleme der Textstrukturation. In: Strukturalismus in der Literaturwissenschaft. Herausgegeben von Heinz Blumensath. Köln 1972, S. 243-262.

  • Lachmann, Renate: Erzählte Phantastik. Zu Phantasiegeschichte und Semantik phantastischer Texte. Frankfurt am Main 2002.

  • Mackrodt, Cori: Fragment. In: Burdorf, Dieter u. a. (Hg.): Metzler Lexikon Literatur. 3., völlig neu bearbeitete Auflage. Stuttgart 2007, S. 250f.

  • Martínez, Matías: Dialogizität, Intertextualität, Gedächtnis. In: Arnold, Heinz Ludwig/Detering, Heinrich (Hgg.): Grundzüge der Literaturwissenschaft. München 92011, S. 430-445.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Martínez, Matías/Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie. 9., erweiterte und aktualisierte Auflage. Dachau 2012.

  • Matuschek, Stefan: Romantik. In: Burdorf, Dieter u. a. (Hg.): Metzler Lexikon Literatur. 3., völlig neu bearbeitete Auflage. Stuttgart 2007, S. 664-666.

  • Mein, Georg: Fantastik als Korrektiv der Wirklichkeit. Überlegungen zur Theorie des Fantastischen und zu Kleists „Bettelweib von Locarno“. In: Der Deutschunterricht 58 H.3 (2006), S. 10-20.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Menninghaus, Winfried: Unendliche Verdopplung. Die frühromantische Grundlegung der Kunsttheorie im Begriff absoluter Selbstreflexion. Frankfurt am Main 1987.

  • Müller, Ernst: Romantik. In: Barck, Karlheinz u. a. (Hg.): Ästhetische Grundbegriffe. Bd. 5: Postmoderne – Synästhesie. Stuttgart 2010.

  • Nelle, Florian: Versuch über das Wunderbare. In: Weimarer Beiträge 43, H.2 (1997), S. 165-186.

  • Oesterle, Günter: Ästhetische Figurationen im Klassizismus und in der Romantik. Der ‚fruchtbare Augenbick‘ und die Arabeske. In: Japp, Uwe u. a. (Hg.): Epochenbegriffe: Grenzen und Möglichkeiten. Bern 2002, S. 73-78.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Ostermann, Eberhard: Der Begriff des Fragments als Leitmetapher der ästhetischen Moderne. In: Athenäum 1 (1991), S. 189-205.

  • Pikulik, Lothar: Frühromantik. Epoche – Werke – Wirkung. Zweite, bibliographisch ergänzte Auflage. München 1992.

  • Rauter, Jürgen: Julia Kristevas Intertextualitätstheorie. Widersprüche und Konsequenzen. In: Zeitschrift für Semiotik 32, H. 3-4 (2010), S. 355-366.

  • Roth, Gerhard: Das Gehirn und seine Wirklichkeit: Kognitive Neurobiologie und ihre philosophischen Konsequenzen. Frankfurt am Main 1996.

  • Schmitz, Walter: „Die Welt muß romantisiert werden …“. Zur Inszenierung einer Epochenschwelle durch die Gruppe der „Romantiker“ in Deutschland. In: Birus, Hendrik (Hg.): Germanistik und Komparatistik. Stuttgart 1995, S. 290-308.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Schmitz-Emans, Monika: Phantastische Literatur: ein denkwürdiger Problemfall. In: Neohelikon 22, H. 2 (1995), S. 53-116.

  • Schmitz-Emans, Monika: Einführung in die Literatur der Romantik. Darmstadt ³2009.

  • Schumacher, Hans: Bemerkungen zu Initiationsstrukturen in Märchen und phantastischer Erzählung. In: Hans Schumacher (Hg.): Phantasie und Phantastik. Neuere Studien zum Kunstmärchen und zur phantastischen Erzählung. Frankfurt am Main 1993, S. 19-42.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Segebrecht, Wulf: Programm und Praxis der Romantischen Universalpoesie. In: Zeitschrift für deutschsprachige Kultur & Literatur 14 (2005), S. 208-235.

  • Simonis, Annette: Grenzüberschreitungen in der phantastischen Literatur. Einführung in die Theorie und Geschichte eines narrativen Genres. Heidelberg 2005.

  • Takeda, Toshikatsu: Das Projekt „Universalpoesie“. Zum Begriff der organischen Literaturgeschichte bei Friedrich Schlegel. In: Neue Beiträge zur Germanistik 7, Heft 1 (2008), S. 198-209.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Till, Dietmar: Poiesis. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. III, S. 113-115.

  • Todorov, Tzvetan: Die strukturelle Analyse der Erzählung. In: Ihwe, Jens (Hg.): Literaturwissenschaft und Linguistik. Ergebnisse und Perspektiven, Bd. 3. Frankfurt a.M. 1972, S. 265-275.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Todorov, Tzvetan: Einführung in die fantastische Literatur. Berlin 2013.

  • Vietta, Silvio: Frühromantik. In: Bunzel,1 Wolfgang (Hg.): Romantik. Epoche. Autoren. Werke. Darmstadt 2010, S. 11-25.

  • Weimar, Klaus: Literatur. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Band II. Berlin 2007, S. 443-448.

  • Weimar, Klaus: Poesie. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. III. Berlin 2007, S. 96-100.

  • Willer, Stefan/Ruchatz, Jens/Pethes, Nicolas: Zur Systematik des Beispiels. In: Willer, Stefan/Ruchatz, Jens/Pethes, Nicolas (Hgg.): Das Beispiel. Epistemologie des Exemplarischen. Berlin 2007, S. 7-59.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Wirth, Uwe: Der Autor als Herausgeber und Schreiber. Perspektiven auf die Paratexte von Brentanos ‚Godwi‘. In: Jahrbuch des freien deutschen Hochstifts (2006), S. 245-277.

  • Wirth, Uwe: Die Frage nach dem Autor als Frage nach dem Herausgeber. In: Uwe Wirth: Die Geburt des Autors aus dem Geist der Herausgeberfiktion. Editoriale Rahmung im Roman um 1800: Wieland, Goethe, Brentano, Jean Paul und E.T.A. Hoffmann. München 2008, S. 19-47.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Engel, Manfred: E. T. A. Hoffmann und die Poetik der Frühromantik – am Beispiel von Der goldne Topf. In: Auerochs, Bernd u. a. (Hgg.): Einheit der Romantik? Zur Transformation frühromantischer Konzepte im 19. Jahrhundert. Paderborn 2009, S. 43-56.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Haas, Gerhard/Linke, Angelika: Hat er – oder hat er nicht? Eine Unterrichtsanregung zur Frage nach der „Wirklichkeit“ in E. T. A. Hoffmanns ‚Der goldne Topf‘. In: Praxis Deutsch 20, H. 118 (1993), S. 44-47.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Harnischfeger, Johannes: Die Hieroglyphen der inneren Welt. Romantikkritik bei E. T. A. Hoffmann. Opladen 1988.

  • Hillebrand, Sabine: Strategien der Verwirrung. Zur Erzählkunst von E. T. A. Hoffmann, Thomas Bernhard und Giorgio Manganelli. Frankfurt am Main 1999, S. 14-24.

  • Kaute, Brigitte: Paradoxien der Grenzüberschreitungen in E. T. A. Hoffmanns Märchen „Der goldene Topf“. In: Geulen, Eva (Hg.): Grenzen im Raum – Grenzen in der Literatur. Berlin 2010, S. 93-108.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Kremer, Detlef: Frühromantische Theorie der Literatur. In: Detlef Kremer (Hg.): E. T. A. Hoffmann. Leben – Werk – Wirkung. 2., erweiterte Auflage. Berlin 2010, S. 47-57.

  • Kuper, Michael: Auf den Spuren des Phantastischen. Die Semiotik der Initiation als künstlerische Grundstruktur in E. T. A. Hoffmanns ‚Der goldne Topf‘. In: Schuhmacher, Hans (Hg.): Phantasie und Phantastik. Neuere Studien zum Kunstmärchen und zur phantastischen Erzählung. Frankfurt am Main 1993, S. 75-97.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Küpper, Achim: „Poesie, die sich selbst spiegelt, und nicht Gott“. Reflexionen der Sinnkrise in Erzählungen E. T. A. Hoffmanns. Berlin 2010, S. 17-44.

  • Lachmann, Renate: E. T. A. Hoffmanns Phantastikbegriff. In: Neumann, Gerhard (Hg.): „Hoffmanneske Geschichte“. Zu einer Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft. Würzburg 2005, S. 135-152.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Lehmann, Marco: Die Irrungen/Die Geheimnisse (1820/1821). In: Kremer, Detlef (Hg.): E. T. A. Hoffmann. Leben – Werk – Wirkung. 2., erweiterte Auflage. Berlin 2010, S. 367-363.

  • Liebrand, Claudia: Punschrausch und „paradis artificiels“. E. T. A. Hoffmanns „Der goldne Topf“ als romantisches Kunstmärchen. In: Alexander, Vera (Hg.): Romantik. Trier 2000, S. 33-49.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Loquai, Franz: Die rebellischen Fiktionen. Eine postmoderne Lesart der Erzählungen ‚Die Irrungen‘ und ‚Die Geheimnisse‘ von E. T. A. Hoffmann. In: Segebrecht, Wulf (Hg.): Europavisionen im 19. Jahrhundert. Vorstellungen von Europa in Literatur, Kunst, Geschichte und Philosophie. Würzburg 1999, S. 183-189.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Orosz, Magdolna: Identität, Differenz, Ambivalenz. Erzählstrukturen und Erzählstrategien bei E. T. A. Hoffmann. Frankfurt am Main 2001.

  • Orosz, Magdolna: „Das verworrene Gemisch fremdartiger Stoffe“. Intertextualität und Authentizität bei E. T. A. Hoffmann. In: E. T. A.-Hoffmann-Jahrbuch 9 (2001), S. 91-124.

  • Orosz, Magdolna: „Auctor in fabula“. Ambivalenz und Autorschaft bei E. T. A. Hoffmann. In: Abel, Julia (Hg.): Ambivalenz und Kohärenz. Untersuchungen zur narrativen Sinnbildung. Trier 2009, S. 93-107.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Orosz, Magdolna: Intertextuelles Schreiben und seine Varianten bei E. T. A. Hoffmann. In: Gaál-Baróti, Márta (Hg.): „Millionen Welten“. Festschrift für Arpád Bernáth zum 60. Geburtstag. Budapest 2001, S. 218-232.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Riemer, Elke: E. T. A. Hoffmann und seine Illustratoren. Hildesheim 1976.

  • Steinecke, Hartmut: Ein Brief über Glossen, Töne, Liebe und Intertextualität bei E. T. A. Hoffmann. In: Veit, Joachim/Ziegler, Frank (Hgg.): Weber-Studien 3. Mainz u.a. 1996, S. 1-14.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Woodgate, Kenneth B.: Das Phantastische bei E. T. A. Hoffmann. Frankfurt am Main 1999.

  • Böhm, Elisabeth: Sollbruchstelle Romantik? Ein wissenschaftsgeschichtlicher Blick auf die Leistungsfähigkeit der Systemtheorie für Literaturgeschichtsschreibung. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 58, H. 4 (2011), S. 387-398.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Braun, Cordula: Divergentes Bewußtsein. Romanprosa an der Wende zum 19. Jahrhundert. Interpretationen zu Schlegels Lucinde, Brentanos Godwi und Jean Pauls Leben Fibels. Frankfurt am Main 1999.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Chaouli, Michel: Friedrich Schlegels Labor der Poesie. In: Athenäum 11 (2001), S. 59-70.

  • Erlinghagen, Armin: Das Konzept des „Ganzen“ in Friedrich Schlegels Poetik 1793-1804. Ein systematischer Aufriss auf der Grundlage seiner Traktate über Lessing und des unveröffentlichten Notizhefts „Studien des Althertums“. In: Athenäum 22 (2012), S. 15-63.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Fallon Duncan, Linda: Allegory and Ambiguity. Heine’s ‚Ideen. Das Buch Le Gand‘ in the Light of Schlegel’s ‚Lucinde‘. In: Heine-Jahrbuch 32 (1993), S. 48-73.

  • Huang, Shih Yen: Literatur und Performanz im deutschen Roman um 1800. Frankfurt am Main 2007.

  • Moser, Christian: ‚Romantische Subjektivität‘ im Spannungsfeld von Textualisierung und ästhetischer Konstruktion: Rousseau, Schlegel, Novalis. In: Birus, Hendrik (Hg.): Germanistik und Komparatistik. Stuttgart 1995, S. 246-266.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Paulsen, Wolfgang: Friedrich Schlegels Lucinde als Roman [1946]. In: Wolfgang Paulsen: Der Dichter und sein Werk: von Wieland bis Christa Wolf. Ausgewählte Aufsätze zur deutschen Literatur. Frankfurt am Main 1993, S. 87-103.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Renneke, Petra: Das große Lalula. Friedrich Schlegels Konzept einer progressiven Universalpoesie. In: Athenäum 20 (2010), S. 211-228.

  • Samwer, Julia: Symbole der Erkenntnis. Zu Friedrich Schlegels Lucinde und Novalis’ Heinrich von Ofterdingen. Würzburg 2009.

  • Sanna, Simonetta: Schlegels ‚Lucinde‘ oder der ästhetische Roman. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 61 (1987), S. 457-479.

  • Schanze, Helmut: „Leben als Buch“. Zu Hölderlins ‚Hyperion‘, Friedrich Schlegels ‚Lucinde‘, Clemens Brentanos ‚Godwi‘ und Novalis’ ‚Heinrich von Ofterdingen‘. In: Beutner, Ernst (Hg.): Die Aktualität der Frühromantik. Paderborn 1987, S. 236-250.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Weitz, Michael: Allegorien des Lebens. Literarisierte Anthropologie bei F. Schlegel, Novalis, Tieck und E. T. A. Hoffmann. Paderborn 2008.

  • Werber, Niels: Liebe als Roman. Zur Koevolution intimer und literarischer Kommunikation. München 2003.

  • Zeuch, Ulrike: Friedrich Schlegels Lucinde. Ein innovatives Konzept künstlerischer Kognition? In: Décultoz, Élisabeth/Lauer, Gerhard (Hgg.): Kunst und Empfindung. Zur Genealogie einer kunsttheoretischen Fragestellung in Deutschland und Frankreich im 18. Jahrhundert. Heidelberg 2012, S. 173-184.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Breuer, Ulrich: Ethik der Ironie? Paratextuelle Programmierungen zu Friedrich Schlegels Idee der Komödie und Ludwig Tiecks „Der gestiefelte Kater“. In: Athenäum 23 (2013), S. 49-75.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Drux, Rudolf: Die Selbstreflexion des Theaters auf der Bühne. Zur romantischen Ironie in „modernen“ Komödien von L. Tieck, Ch. D. Grabbe und G. Büchner. In: Düsing, Edith (Hg.): Geist und Literatur. Modelle in der Weltliteratur von Shakespeare bis Celan. Würzburg 2008, S. 137-154.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Hölter, Achim: Ludwig Tieck. Ein kurzer Forschungsbericht seit 1985. In: Athenäum 13 (2003), S. 93-129.

  • Kokott, Hartmut: Nähe als Alterität. Ludwig Tiecks Märchen aus dem ‚Phantasus‘. In: Rupp, Gerhard (Hg.): Klassiker der deutschen Literatur. Epochen-Signaturen von der Aufklärung bis zur Gegenwart. Würzburg 1999, S. 57-74.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Kremer, Detlef: Einsamkeit und Schrecken. Psychosemiotische Aspekte von Tiecks „Phantasus“-Märchen. In: Detlef Kremer (Hg.): Die Prosa Ludwig Tiecks. Bielefeld 2005, S. 53-68.

  • Landfester, Ulrike: „… die Zeit selbst ist thöricht geworden …“ Ludwig Tiecks Komödie ‚Der gestiefelte Kater‘ (1797) in der Tradition des „Spiel-im-Spiel“-Dramas. In: Schmitz, Walter (Hg.): Ludwig Tieck. Literaturprogramm und Lebensinszenierungen im Kontext seiner Zeit. Tübingen 1997, S. 101-133.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Meißner, Thomas: Erinnerte Romantik. Ludwig Tiecks „Phantasus“. Würzburg 2007, S. 388-404.

  • Myers, Perry: Ludwig Tieck’s „Der gestiefelte Kater“. Striking the balance between the idealistic and the fantastic. In: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 96, H. 1 (2004), S. 62-77.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Neumeyr, Barbara: Aporien des Subjektivismus. Aspekte einer impliziten Romantikkritik bei Tieck und E. T. A. Hoffmann. In: Germanisch-romanische Monatsschrift 55, H. 1 (2005), S. 61-70.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Petzoldt, Ruth: Albernheit mit Hintersinn. Intertextuelle Spiele in Ludwig Tiecks romantischen Komödien. Würzburg 2000.

  • Stockhammer, Robert: Der lustige Literaturkritiker auf der Bühne (und im Publikum). Freisetzung des Un-Sinns in Aristophanes’ ‚Die Frösche‘ und Tiecks ‚Der gestiefelte Kater‘. In: Csobádi, Peter (Hg.): Die lustige Person auf der Bühne. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions 1993. Anif 1994, S. 577-587.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Strobel, Jochen: Der Theaterkritiker. In: Stockinger, Claudia/Scherer, Stefan (Hgg.): Ludwig Tieck. Leben – Werk – Wirkung. Berlin 2011, S. 401-407.

  • Weimar, Klaus: Limited poem unlimited – Tiecks verkehrtes Welttheater. In: Birus, Hendrik (Hg.): Germanistik und Komparatistik. Stuttgart 1995, S. 144-159.

Kennzahlen

Insgesamt Im letzten Jahr In den letzten 30 Tagen
Aufrufe von Kurzbeschreibungen 0 0 0
Gesamttextansichten 5 5 0
PDF-Downloads 0 0 0