Strategische Bildungsplanung im Bereich internationaler Bildungskooperationen

In: Internationalisierung des Lehramtsstudiums

Purchase instant access (PDF download and unlimited online access):

Der folgende Beitrag gibt in vielfacher Hinsicht eine Orientierung, Kooperationsprozesse im Bildungsbereich strategisch zu planen. Er zeigt dabei die Voraussetzungen sowie Rahmen- und Gelingensbedingungen auf, aber auch Grenzen, Unwägbarkeiten und Gefahren in der Umsetzung strategischer Planungsprozesse im Bildungsbereich. Hierzu werden in einem ersten Schritt die internationalen Rahmenbedingungen und Entwicklungslinien im Bereich der Bildungskooperation skizziert, die als grundlegend für Kooperationen von Organisationen und Institutionen innerhalb des Bildungssektors angesehen werden. Im Anschluss stellt der Beitrag dann ein theoriegeleitet entwickeltes und in der Kooperationspraxis als hochwirksam erlebtes Modell für Planungsprozesse vor. Dabei werden die Reichweite und Potenziale des gewählten Mehrebenenmodells strategischer Bildungsplanung nach Kaufmann (1988) beschrieben und diskutiert. Dann wird das Modell auf die Herausforderungen internationaler Bildungskooperationen fokussiert und entsprechende Konkretisierungen abgeleitet. Das Ziel des Beitrages besteht zudem auch darin, aufzuzeigen, welche umfassenden systemischen Auswirkungen selbst kleinere Einzelmaßnahmen auf verschiedenen Ebenen haben können und welche Subsysteme und Ebenen bei der Planung und Realisierung von Bildungskooperationen im internationalen Rahmen mitbedacht werden müssen.

Internationalisierung des Lehramtsstudiums

Modelle, Konzepte, Erfahrungen

Series: 

Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 127 34 2
Full Text Views 1 0 0
PDF Views & Downloads 0 0 0