Handbuch der Religionsgeschichte im deutschsprachigen Raum

Band 6/1: 20. Jahrhundert - Epochen und Themen

Series: 

Das Handbuch zur Religionsgeschichte des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum verfolgt gegenüber den anderen Bänden der Reihe einen besonderen Ansatz: Sozial- und semantikgeschichtliche Aspekte werden in einem wissenssoziologischen Ansatz verbunden, der davon ausgeht, dass sich religiös-soziale Formationen und religiöse Semantiken wechselseitig beeinflussen, ohne doch in einander aufzugehen. Daher ist Religion im 20. Jahrhundert mehr denn je ein umstrittener Sachverhalt. Säkularisierung, Individualisierung und Pluralisierung sind zentrale Stichworte, die die Religionsgeschichte des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum kennzeichnen. Um diese Entwicklungen nachzuzeichnen, werden im ersten Band zunächst zeitliche Aspekte, namentlich synchrone Zusammenhänge zwischen religiösen Formationen innerhalb eines Zeitraums behandelt. Die mit „Themen“ überschriebene zweite Sektion umfasst „große Themen“ des 20. Jahrhunderts, die entweder selbst explizit religiöser Art sind oder in einem signifikanten Bezug zur Religion stehen.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Lucian Hölscher, Prof. em. Dr. phil., war bis 2014 Professor für Neuere Geschichte und Theorie der Geschichte an der Ruhr-Universität sowie Vorstandsmitglied im Käte Hamburger Kolleg »Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa«.
Volkhard Krech, Prof. Dr. phil., ist seit 2004 Professor für Religionswissenschaft an der Ruhr-Universität, Sprecher des »Centrums für Religionswissenschaftliche Studien« sowie Direktor des Käte Hamburger Kollegs »Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa«.