Computersucht

Was Eltern tun können

Reihe:

NEIN zur Computersucht - JA zum vernünftigen Umgang mit Medien.
Ist Ihr Kind kaum noch vom Computer weg zu bekommen? Surft es womöglich auch nachts im Internet? Es werden sich auch seine schulischen Leistungen verschlechtert haben. Auch andere Interessen werden vernachlässigt? Ohne Ihre Unterstützung wird es sich weiter von seiner Umgebung isolieren und in Scheinwelten eintauchen. Der hemmungslose Umgang mit Internet, Computer und Fernseher wird zum bedrohlichen Phänomen. Die geistige und körperliche Entwicklung nimmt Schaden.
Der Ratgeber klärt über die Gefahren auf und gibt konkrete Hilfestellungen für eine Erziehung zum vernünftigen, mündigen Umgang mit Medien vom Kleinkindalter bis zur Pubertät. Er zeigt zudem, welche konkreten Therapiemöglichkeiten es für Kinder und Jugendliche mit Suchtproblemen gibt.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Christoph Möller, Prof. Dr., ist Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie und Leiter der Therapiestation Teen Spirit Island für Computersuchterkrankungen in Hannover.
Vanessa Glaschke ist freie Journalistin und arbeitet in der Redaktion der Tageszeitung »Westfälischer Anzeiger«.
Jetzt.de, 10.09.2013
Christoph Möller im Interview mit jetzt.de.
Hier können Sie das Gespräch nachlesen.