Kleinere Schriften I: Systematische Abhandlungen

Reihe:

HerausgeberIn: Bernward Grünewald
Band 3 der Gesammelten Schriften Hans Wagners vereinigt die 1947 erschienene Dissertation mit systematischen Aufsätzen und Vorträgen, in denen der Autor seine von diesem Erstlingswerk sich deutlich absetzende philosophische Position entwickelt und konkretisiert hat. Während die Dissertation noch ganz im Banne des ontologischen Realismus von Nicolai Hartmann stand, entwickelte Wagner in seinen Vorträgen und Aufsätzen sehr bald eine entschieden transzendentalphilosophisch geprägte Prinzipientheorie, der er dann in seinem Hauptwerk „Philosophie und Reflexion“ eine alle Disziplinen der Philosophie umfassende Gestalt gab. Der Band lässt die Entwicklung dieses Denkens nachvollziehen und zeigt in weiteren systematischen Abhandlungen, wie Wagner das in seinem Hauptwerk entworfene Programm in Logik, Wissenschaftstheorie, Anthropologie, Sprachphilosophie, Rechts- und Moralphilosophie und in der Philosophischen Ästhetik ausgestaltete.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Hans Wagner (1917–2000), Philosoph, wurde 1946 promoviert. Nach seiner Habilitation hatte er Professuren in Würzburg (1953–61) und Bonn (1962–1982) inne. Er wurde 1982 emeritiert.
Bernward Grünewald wurde 1973 von Hans Wagner in Bonn promoviert. Von 1999 bis zu seiner Emeritierung 2006 war er Professor für Philosophie in Köln.