"Die Rache ist Mein allein"

Vergeltung für die Schoa: Abba Kovners Organisation Nakam. Aus dem Hebräischen übersetzt von Helene Seidler. Mit einem Geleitwort von Michael Brenner und einem Nachwort von Armin Lange

Author: Dina Porat
Translator: Helene Seidler
Blick ins Buch

Dina Porat präsentiert erstmals umfassend die Geschichte von 50 jungen Frauen und Männern, die als Untergrundkämpfer in Osteuropa die Schoa überlebten und nach dem Krieg beschlossen, sechs Millionen Deutsche zu töten.

Angeführt von dem bewunderten Dichter und Partisanen Abba Kovner, wollten sie sich an der Nation rächen, die sie für die Ermordung von sechs Millionen Juden verantwortlich machten. Die Welt sollte sehen, dass jüdisches Blut nicht ungestraft vergossen werden dürfe. Auf Grundlage einer Fülle von Zeugenaussagen und von Quellen, die bisher in Archiven, in Broschüren oder in den Häusern der ehemaligen Mitglieder der Nakam-Gruppe verborgen lagen, wird das Geschehen in vielen erstaunlichen Einzelheiten ans Licht der Öffentlichkeit gebracht. Eingeflochten in die packende Erzählung sind die vom Rachethema unvermeidlich aufgeworfenen moralischen Fragen.

„Das Buch beschäftigt sich mit einem der aufregendsten, kompliziertesten und verzweifeltsten Kapitel, das die Schoa und ihre Schatten der israelischen Gesellschaft bis heute auferlegt haben. Eine wissenschaftliche Meisterleistung, spannend und originell erzählt, die mit vielen neuen Erkenntnissen aufwartet.“ - Prof. Tuvia Frilig, Ben-Gurion-Universität des Negev
This book presents for the first time fully documented the story of 50 young Schoa survivors, who decided to kill six million Germans.
The group members, mostly partisans and underground fighters from Eastern Europe, led by the admired poet and partisan Abba Kovner, wished to take revenge on the Germans as a nation, which they held responsible for the murder of millions of Jews. They wanted to show to the world that Jewish blood would no longer be shed with impunity. Dina Porat presents the events on the basis of personal testimonies and many documents found in archives, brochures and in the homes of Nakam members. She also discusses the moral questions connected to the concept of revenge.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Dina Porat ist Professor Emerita des Fachbereichs Geschichte des Judentums an der Universität Tel Aviv, Vorsitzende des Kantor Center for the Study of Contemporary European Jewry an derselben Universität und seit 2011 Leitende Historikerin der Gedenk-und Studienstätte Yad Vashem; Spezialistin für die Erforschung des heutigen Antisemitismus und der Beziehungen zwischen dem Judentum und der katholischen Kirche nach der Schoa; Verfasserin von u.a. Führung in der Falle und Über das Greifbare hinaus, einer Biografie Abba Kovners (Jewish National Book Award). Ausgezeichnet mit der Raoul Wallenberg-Medaille (2012).