Christologie als Konfliktgeschichte

Die Konflikte um Edward Schillebeeckx, Jon Sobrino und Jacques Dupuis und ihr Beitrag zu einer fundamentaltheologischen Konflikttheorie

Auf der Basis der Diskussion um das Verständnis des II. Vatikanums als „Pastoralkonzil“ werden mit den drei christologischen Ansätzen von Edward Schillebeeckx, Jon Sobrino und Jacques Dupuis ausgewählte Konflikte mit der Glaubenskongregation untersucht. Dies geschieht unter der Perspektive, wie der jeweilige Ansatz in der Auseinandersetzung mit seinem Kontext und dessen besonderen Herausforderungen entwickelt wurde. Kontextualität, Geschichtlichkeit und Pluralität von Theologie zeigen sich als Konsequenzen der pastoralen Wende des Konzils. Für daraus entstehende Konflikte werden in einer fundamentaltheologischen Konflikttheorie Lösungsstrategien und Verfahrensregeln skizziert.
This study examines on the basis of the discussion about the understanding of Vatican II as “Pastoral Council” three selected conflicts with the Congregation for the Doctrine of the Faith: the Christological approaches of Edward Schillebeeckx, Jon Sobrino and Jacques Dupuis. This is done from the perspective of how the respective approach was developed in dealing with its context and its particular challenges.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.