Houston Stewart Chamberlain

Rassenwahn und Welterlösung. Biographie

Author: Sven Fritz
Houston Stewart Chamberlain zählt zu den schillerndsten Gestalten der Epoche um 1900: Aus einer Familie britischer Kolonialoffiziere stammend, gehörte er seit den 1890er Jahren zum engsten Kreis um Cosima Wagner und die Bayreuther Festspiele.

Zur Jahrhundertwende lieferte er dem deutschen Bildungsbürgertum das Standardwerk des modernen, rassisch begründeten Antisemitismus und avancierte damit zum Star-Autor. Fortan nahm er als agiler Publizist und Einflüsterer Kaiser Wilhelms II. Einfluss auf das Zeitgeschehen und trommelte im Ersten Weltkrieg für die extreme Rechte. In den Krisen der jungen Weimarer Republik unterstützte er aktiv Hitler und die NS-Bewegung, die Chamberlain wiederum als Vordenker der NS-Ideologie verehrten und in ihm den Propheten des „Dritten Reiches“ sahen. Sven Fritz legt die bislang umfassendste Biographie dieses äußerst einflussreichen Rechtsintellektuellen vor. Dabei kann er auf Grundlage einer bisher unerreicht breiten Quellenbasis zahlreiche sicher geglaubte Forschungsbefunde korrigieren.
Houston Stewart Chamberlain is one of the most enigmatic figures of the epoch around 1900. Coming from a family of British colonial officers, he belonged to the closest circle around Cosima Wagner and the Bayreuth Festival since the 1890s. At the turn of the century, he provided the German educated bourgeoisie with the standard work of modern, racially based anti-Semitism and thus advanced to become a star author. Sven Fritz presents the most comprehensive biography of this extremely influential right-wing intellectual to date. Based on an unprecedentedly broad source base, he is able to correct numerous research findings that were believed to be certain.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Sven Fritz hat in Hamburg Geschichte, Musikwissenschaft und Volkskunde studiert und war anschließend Wissenschaft-licher Mitarbeiter und Co-Autor der Ausstellung „Verstummte Stimmen. Die Vertreibung der Juden aus der Oper“. Derzeit ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Geschichte der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg.