Sich selbst durch andere verstehen

Die Kontroversdialoge von Gilbert Crispin und Petrus Alfonsi

Series: 

Author:
Maria Lissek
Search for other papers by Maria Lissek in
Current site
Brill
Google Scholar
PubMed
Close
Das 11. und 12. Jahrhundert ist eine Zeit christlich-jüdischer Begegnungen. Literarisch haben christliche Theologen diesen Austausch in sogenannten Kontroversdialogen verarbeitet.
Diese Gattung gibt darüber Auskunft, wie ihre Autoren ihr christliches Selbstverständnis im Angesicht des Anderen verstanden und verstanden haben wollten. Die Monographie legt dar, wie Gilbert Crispin und Petrus Alfonsi als zwei prominente Vertreter in ihren Kontroversdialogen den persönlichen Kontakt mit Menschen jüdischen Glaubens sowie jenem der sogenannten Sarazener:innen, die Aufnahme der ratio in die Theologie im Rahmen der frühscholastischen Entwicklungen, die Frage nach der Konversion zum christlichen Glauben und die Bedeutung des nicht-christlichen Anderen für das eigene christliche Selbstverständnis präsentieren.
The monography analyses the controversial dialogues of Gilbert Crispin and Petrus Alfonsi. Their medieval dialogues give insights into their perception of interreligious encounters between Christians and Jews and how these exchanges shaped their Christian Self-Understanding in facing the so-called others.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Maria Lissek studierte Theologie in Bamberg, Marburg, Jerusalem und Tübingen. Sie war Forschungsstipendiatin an der University of Oxford und promovierte am Institut für Historische Theologie der Universität Bern. Aktuell ist sie dort Postdoktorandin.
  • Collapse
  • Expand