Vatikanische Quellen zum deutschen Gewerkschaftsstreit

Die bischöflichen Gutachten und die Entstehung der Enzyklika »Singulari quadam« (1912)

Series: 

Volume Editor:
Francesco Tacchi
Search for other papers by Francesco Tacchi in
Current site
Brill
Google Scholar
PubMed
Close
Im September 1912 promulgierte Papst Pius X. die Enzyklika „Singulari quadam“ über den Gewerkschaftsstreit. Angesichts jahrelanger heftiger Auseinandersetzungen innerhalb des deutschen Katholizismus tolerierte das päpstliche Schreiben die interkonfessionellen christlichen Gewerkschaften, obwohl Pius X. selbst überzeugter Befürworter rein katholischer Arbeiterorganisationen war.
Die deutschen Bischöfe hatten in der umstrittenen Frage zuvor ihre Stellungnahmen an den Heiligen Stuhl gesandt und einen grundlegenden Bezugspunkt für die Abfassung von „Singulari quadam“ geliefert. Die meisten Oberhirten sprachen sich für die christlichen Gewerkschaften aus. Die Edition dokumentiert vollständig die Texte aus dem Apostolischen Vatikanischen Archiv. Erstmals wird dadurch der Entstehungsprozess der wichtigen „Gewerkschaftsenzyklika“ rekonstruiert. Der Quellenband trägt erheblich dazu bei, den Gewerkschaftsstreit besser zu verstehen – ein Meilenstein der Katholizismusforschung.
In 1912, Pope Pius X promulgated the encyclical “Singulari quadam” about the German “Gewerkschaftsstreit” (trade union controversy). This volume reconstructs for the first time the drafting process of this important document on the basis of the sources in the Apostolic Vatican Archive. It reproduces the complete texts of the German bishops’ reports which influenced the contents of the encyclical.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Francesco Tacchi ist promovierter Historiker und arbeitet als Postdoktorand an der Universität Venedig. 2018–2020 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Die römische Kurie und der deutsche ‚Integralismusstreit‘ im europäischen Kontext (1900–1914)“.
  • Collapse
  • Expand