Browse results

You are looking at 91 - 100 of 100 items for :

  • Brill | Schöningh x
  • Status (Books): Published x
Clear All
Funktion und Gestalt militärischer Fremdherrschaft von der Antike bis zum 20. Jahrhundert. Herausgegeben in Verbindung mit dem Arbeitskreis Militärgeschichte e.V.
Besatzung – d. h. militärische Fremdherrschaft auf Zeit – hat den Verlauf von Kriegen und die Erinnerung an sie stets mitbestimmt. 15 inter-nationale Historiker untersuchen hier erstmals epochenübergreifend die Geschichte von Okkupationen von der Antike über das Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit. Die Beiträge des mehrheitlich auf den Ergebnissen einer Tagung des Arbeitskreises Militärgeschichte beruhenden Bandes ordnen das Phänomen Besatzung in den Gesamtzusammenhang von Staat und Krieg ein. Sie untersuchen Besatzung über das Kriegsgeschehen hinaus als eine erzwungene Kulturbegegnung, die die politischen, kulturellen, Alltags- und Geschlechterverhältnisse zwischen Besatzern und Besetzten nachhaltig verändern konnte. Besonderes Augenmerk fällt hierbei auf die Großthemen Kollaboration und Widerstand. Bei allen Unterschieden der historischen Epochen zeigt sich so militärische Fremdherrschaft als eine spezifische Zwischenzeit zwischen Krieg und Frieden, deren gesellschaftsprägende Kraft in traditionellen politik- und militärgeschichtlichen Darstellungen oftmals unterbewertet bleibt.
Wege zum Frieden von der Antike bis zur Gegenwart
Editor: Bernd Wegner
Erfahrungsgeschichtliche Perspektiven von der Französischen Revolution bis zum zweiten Weltkrieg
Die Landes- Heil- und Pflegeanstalt Bernburg /Anhaltische Nervenklinik in der Zeit des Nationalsozialismus
Author: Dietmar Schulze
Von 1940 bis 1943 befand sich auf dem Gelände der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Bernburg eine der sechs zentralen Einrichtungen, in denen kranke und behinderte Menschen mit Kohlenmonooxyd getötet wurden. Durch die Teilung der Anstalt in einen therapeutischen und einen Tötungsbereich sowie durch die Ermordung jüdischer KZ-Häftlinge nimmt sie eine besondere Stellung unter den „Euthanasie“-Anstalten ein. Davon ausgehend wird untersucht, welche Auswirkungen die Existenz der Mordanstalt auf den therapeutischen Bereich hatte, und wie die Einordnung in den Kontext nationalsozialistischer Genozidpolitik – im Übergang von der „Euthanasie“ zum Holocaust – erfolgte. Die Untersuchung erstreckt sich sowohl auf die Opfer als auf die Täter. Bürokratische Einzelheiten, technische Details und menschliche Verhaltensweisen sind von besonderem Interesse. Sie erst ermöglichen, den Mechanismus einer „Euthanasie“-Anstalt zu beschreiben und vielleicht zu verstehen.
V: Horst Osterheld, "Ich gehe nicht leichten Herzens...". Adenauers letzten Kanzlerjahre - ein dokumentarischer Bericht