Browse results

You are looking at 1 - 10 of 212 items for :

  • Cultural Studies x
  • Book Series x
  • Search level: All x
Clear All
In Western ecumenical research, the perception of Orthodox theology still suffers from the stereotype of representing a solidified traditionalism. In contrast, Orthodox theology is dominated by the clichéd notion of Western Christianity as modernism contrary to tradition. This overlooks the many interesting and novel research approaches. On the one hand, these are developed at orthodox institutions worldwide in response to modern scientific questions, and on the other hand they reveal the continuity of the Christian heritage in change in Protestant and Catholic drafts. The series aims to provide a forum for these research approaches and thus enrich the ecumenical discussion with contributions that have been written from a culturally and religiously different background. The series focuses on monographs, but is also open to inter- and transdisciplinary scholarly anthologies. It accepts contributions in German, English and French. All manuscripts are peer-reviewed.
Salo W. Baron was considered the greatest Jewish historian of the twentieth century. He laid the ground work for how Jews perceive themselves and are perceived by others. The present series publishes new perspectives in the research on the Jewish experience of both distinguished and aspiring scholars who continue Salo Baron’s work. Contributions to the series focus on the relationship of Jews and non-Jews and perceptions and understandings of Judaism, including but not limited to the history, culture, religion, and institutions of the Jewish people, as well as on their persecution.
RaT Book Series ist eine interdisziplinäre und internationale Buchreihe mit peer-review Verfahren. Sie wurde 2012 gegründet und wird seit 2022 bei BRILL verlegt. Das Ziel der Buchreihe besteht in der wissenschaftlichen Thematisierung des Einflusses von Religionen auf kulturelle, politische, rechtliche, ästhetische und geistige Dynamiken in globalisierten Gesellschaften. Umgekehrt wird die Bedeutung von aktuellen gesellschaftlichen Transformationsprozessen auf Religionen und religiöse Ausdrucksformen untersucht. Die Wechselwirkung von religiösen und gesellschaftlichen Veränderungen verlangt ein Zusammenwirken unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen und eröffnet eine Sphäre interdisziplinärer Forschung, die in dieser Buchreihe Raum erhalten soll. Sowohl Theologien verschiedener Konfessionen und Religionen (Katholisch, Orthodox, Evangelisch, Islamisch, Alevi) als auch Religionswissenschaft, Religionsphilosophie, Religionssoziologie, Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaft, Judaistik, Islamwissenschaft, Indologie, Tibet- und Buddhismuskunde etc. sind Teil dieses gemeinsamen Projektes. Seit 2018 wird auch die Reihe „Studying Jihadism“ innerhalb der RaT Book Series fortgesetzt.

RaT Book Series is an interdisciplinary and international book series with a peer-review process. It was established in 2012 and has been published by BRILL since 2022. The aim of the book series is to scientifically address the influence of religions on cultural, political, legal, aesthetic and spiritual dynamics in globalised societies. Conversely, the significance of current social transformation processes on religions and religious forms of expression is examined. The interaction of religious and societal changes requires a collaboration of different academic disciplines and opens up a sphere of interdisciplinary research which shall be promoted by this book series. Theologies of different denominations and religions (Catholic, Orthodox, Protestant, Islamic, Alevi) as well as religious studies, philosophy of religion, sociology of religion, law, social science, Jewish studies, Islamic studies, Indology, Tibetan and Buddhist studies, etc. are part of this joint project. Since 2018, the series “Studying Jihadism” has also been continued within the RaT Book Series.
Regional Perspectives in Global Context
Disciplinary and interdisciplinary research on all aspects of Central and Eastern Europe: history, society, politics, economy, religion, culture, literature, languages and gender, with a focus on the region between the Baltic and the Adriatic in local and global context.

Until Volume 9, the series was published by Brill, click here.
"Athenäum" - einst die berühmte Zeitschrift der beiden Schlegels: Dieser Name ist selber Programm, setzt inhaltlich wie stilistisch höchste Ansprüche. Hier entsteht kein wissenschaftliches Jahrbuch, das Forschungsergebnisse resümiert, das unter Diskurszwang exklusive Expertengespräche vorführt. Athenäum übt in fröhliche Symphilosophie ein - und wird sie auch selbst praktizieren.

"Romantik" benennt als Epoche den Zeitraum von Friedrich Schlegel bis Richard Wagner. Sie benennt die Länder: Deutschland, Frankreich und England (ohne Leopardi und Tschaikowskij, ohne Mickiewicz und Kierkegaard zu übersehen). Und sie nennt die Diskurse: Literatur, Sprache, Kunst, Musik, Recht und Staat, Philosophie und Natur. Die Struktur des Jahrbuchs ist also interdisziplinär und übernational, sein Stil liberal und agonal.

Mit dem 18. Band des Athenäums beginnt ein Neuanfang. Aus dem Jahrbuch für Romantik ist ein Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft geworden.
Das Mittelmeer eint und trennt zugleich - Menschen, Kontinente, Religionen, Kulturen, politische Systeme und Wirtschaftsräume. Die Reihe Mittelmeerstudien bietet eine Plattform, um Deutungen des Mittelmeerraums und dessen gegenwärtige Entwicklungen zu untersuchen sowie die Geschichte dieser Großregion von der Antike bis in die Gegenwart zu analysieren.
Das Themenspektrum reicht von Migrations- und Siedlungsprozessen über das Wirken sozialer Netzwerke bis hin zur Konstruktion mediterraner Imaginationen und zu den Bedingungsfaktoren und Ausprägungen politischer Herrschaft. Die vom »Zentrum für Mittelmeerstudien« an der Ruhr-Universität Bochum herausgegebene Reihe trägt damit den Besonderheiten eines Raumes Rechnung, der auch ein großes Potenzial für die Regionalforschung bereithält.

Diese Reihe ist ein Gemeinschaftsprojekt der Verlage Wilhelm Fink und Ferdinand Schöningh.

Ab Band 19 erscheint die Reihe nur noch bei Schöningh.
Es klingt unglaublich: aber der sprachwissenschaftliche Nachlaß des großen Sprachforschers ist bisher noch nie systematisch gesichtet oder ernsthaft untersucht worden. Alle bisherigen Editionen haben Humboldts empirische Arbeiten nahezu völlig unberücksichtigt gelassen. In der Edition soll die humboldtsche Sprachwissenschaft als Ganzes in der für sie wesentlichen Durchdringung theoretisch-philosophischer und empirischer Forschungsanliegen zu Worte kommen und dabei die aus den bisherigen Ausgaben ausgeschlossene Forschungsempirie erstmals zugänglich machen.
Die Reihe ist abgeschlossen
Erstmals widmet sich eine große Edition den Praktiken der Monarchie im 19. Jahrhundert. In internationaler Perspektive stellt das Quellenwerk in einer neuen Folge der traditionsreichen Acta Borussica bislang ungedruckte Aktenstücke für die Forschung zusammen. Die dritte Reihe veranschaulicht am preußischen Beispiel, welche Anpassungen die europäische Monarchie an eine Gesellschaft im Wandel vollzog. Wirksame Integrationsleistungen wie auch deren Grenzen werden greifbar. Die ersten Bände widmen sich Funktionen, Entscheidungsformen und Entscheidungsinstanzen des Hofes. Später stehen performative Praktiken am preußischen Hof, wie sie im Modus höfischer Konkurrenz auch durch kulturelle Transfers aus den europäischen Nachbarländern geformt wurden, sowie Strategien und Reaktionen der Monarchie auf den gesellschaftlichen Wandel im Blickpunkt.

For the first time, a large multi-volume edition work will reflect practices of the monarchy in the 19th century.
In international perspective, this edition of primary sources presents previously unpublished archival documents for further research. The Prussian example illustrates the strategies and reactions of European monarchies when they had to adapt to a changing society. Effective integration achievements as well as their limits become tangible. The first volumes are focusing on the different functions of court members, on deciders and the forms of decision making at the court. Other volumes will highlight e.g. the performative practices at the Prussian court as they were shaped in competition processes and by cultural transfer from neighboring European countries.
Schöningh and Fink Literature and Cultural Studies E-Books Online, is the electronic version of the book publication program of Verlag Ferdinand Schöningh and Wilhelm Fink Verlag in the field of Literature and Cultural Studies.

Coverage:
English, German, French, Slavic, Italian, Dutch, Hispanic, Scandinavian, Baltic, Literature & Arts, Comparative Literature, World Literature, Translation Studies, Postmodernism, Postcolonial Studies