Ein interkultureller Vergleich zwischen dem Philanthropinum in Dessau und dem Colegio de las Vizcaínas in Mexiko-Stadt
Author: Eva Rautenberg
Aufklärung und Schule, Männer und Frauen in Dessau und in Mexiko. Eine kulturhistorische Betrachtung und Darstellung einer facettenreichen und vielfältigen Wirklichkeit.
Thematisiert werden Szenen des Alltags und des Schullebens, die in zwei verschiedenen westlichen Kontexten zur Zeit der Aufklärung stattfanden: Dessau und Neuspanien bzw. das koloniale Mexiko. In dieser Ausführung zeigen sich die Macht- und Herrschaftsverhältnisse, die sowohl innerhalb der politischen Kontrolle als auch im Bereich des Akademischen ausgeübt wurden. Das Werk versteht sich als ein alternativer methodologischer Ansatz für die Vergleichende Pädagogik.
Zur Kritik materialistischer Bildungstheorie und -praxis
Author: Roger Behrens
Die Debatten über Bildung und Erziehung sowie deren Sinn und Zweck haben Konjunktur. Obwohl unter einem allgemeinen Vorzeichen der Kritik stehend, spielt eine materialistische Bildungstheorie und -praxis in diesen Debatten keine Rolle mehr.
Noch in den 1970er Jahren gingen von der kritischen Theorie der Bildung, Erziehung und Pädagogik entscheidende Impulse aus; mit kritischen Konzepten wie »materialistische Bildungstheorie« oder »dialektische Pädagogik« konnte das humanistische Bildungsideal auch praktisch aktualisiert werden (antiautoritäre Erziehung, Kinderladenbewegung, freie Schulen etc.). Allerdings sind solche gesellschaftlichen Interventionen heute restlos integriert, die kritischen Motive weitgehend absorbiert, entschärft oder schlechterdings vergessen. Eingebettet in eine kritische Begriffs- und Gesellschaftsanalyse rekonstruiert die Studie historisch und systematisch dieses »Scheitern«, beleuchtet aber auch das »Machbare« einer materialistischen Bildungstheorie und -praxis.
Education, Crisis, Diachronicity and the Transition to a Sustainable Future
This work contributes to education for sustainability with innovative pedagogy and a new conceptual approach. It is based on a realistic assessment of our future in the Anthropocene, based on principles of human security and scientific models of remaining safe operating space. It critiques current approaches to education for sustainability and highlights solutions. A chapter on the ethics of sustainability education provides the conceptual basis for a taxonomy of learning outcomes and a section on how culturally diverse communities of learners can transform their guiding values in today’s classrooms.
Special attention is given to cultural learning, developing shared visions and diverse approaches, collective learning from transition events such as the 2020 pandemic, cultures learning from each other, and teacher education. The book integrates environmental ethics, zero growth and climate mitigation into a blueprint to educate successfully for a Great Transition to a truly sustainable future for a smaller, wiser humanity.

In: Survival How?
In: Survival How?
In: Survival How?
In: Survival How?
In: Survival How?
In: Survival How?
In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik