Browse results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for :

  • Brill | Schöningh x
  • Upcoming Publications x
  • Just Published x
  • Primary Language: German x
Clear All
Die polnische Oppositionsbewegung und ihre Unabhängige Post in den 1980er Jahren
Series:  FOKUS, Volume: 3
Author: Silke Plate
In den 1980er Jahren entwickelte sich in oppositionellen Kreisen Polens ein unabhängiger Publikationsumlauf, der sogenannte „Zweite Umlauf“ ( drugi obieg). Dieser etablierte sich außerhalb der staatlichen Zensur.
Zum „Zweiten Umlauf“ gehörten nicht nur Texte in illegal erscheinenden Büchern und Untergrundzeitschriften. Es wurden auch nachgeahmte Briefmarken und Poststempel veröffentlicht. Die nachgeahmten postalischen Medien hatten keine Frankierfunktion. Als Sammelobjekt dienten sie der Bestätigung einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Der Erlös aus dem Verkauf der Untergrundbriefmarken floss weitestgehend in die Unterstützung oppositioneller Aktivitäten zurück; es bestand aber auch der Verdacht des finanziellen Missbrauchs durch Privatpersonen.
Volume Editors: Karsten Brüggemann and Mati Laur
Die Forschungen zur baltischen Geschichte ( FzbG) ist eine seit 2006 erscheinende Publikationsreihe der estnischen Akademischen Historischen Gesellschaft (Akadeemiline ajalooselts). Sie verstehen sich als ein akademisches Journal im Bereich der historischen area studies.
Über den jeweils engen sprachlichen Rahmen der einzelnen Staaten Estland, Lettland und Litauen hinaus soll nicht zuletzt die innerbaltische fachliche Kommunikation gefördert werden. Die FzbG pflegen einen regionalen Schwerpunkt auf dem „historischen“ Baltikum (Estland, Livland und Kurland, d.h. ungefähr die heutigen Republiken Estland und Lettland), doch sind auch Beiträge zur litauischen Geschichte willkommen. Der zeitliche Rahmen der Artikel reicht aber von der Frühzeit bis zur post-sowjetischen Periode. Darüber hinaus sind insbesondere Beiträgen willkommen, die sich mit den überregionalen Zusammenhängen in Nordosteuropa auseinandersetzen.
Author: Georg Ziaja
Das Lexikon bietet 80 Biographien der bedeutendsten katholischen Bischöfe Polens im 16. Jahrhundert. Berücksichtigt wurden folgende elf Diözesen: Gnesen, Lemberg, Krakau, Posen, Włocławek, Płock, Kulm, Ermland, Chełm, Przemyśl und Kamieniec. Jeder der Beiträge bietet dem Leser nicht nur biographische Daten, sondern auch eine Fülle von Fachinformationen bezüglich des »Goldenen Zeitalters« in Polen, eine reichhaltige Statistik der Zeitperiode 1500–1600 in Form von übersichtlichen Tabellen, zwei Karten Polens bzw. der Rzeczpospolita mit Aufteilung der Diözesen (um 1000 und 1569) sowie eine sehr detaillierte Literaturliste zu jedem Biogramm – insgesamt ein umfangreiches Nachschlagewerk zur Geschichte und Kultur Polens im 16. Jahrhundert und eine Pionierarbeit auf diesem Gebiet in deutscher Sprache.