Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft

Herausgegeben von Hans-Georg Ziebertz, Friedrich Schweitzer, Rudolf Englert und Ulrich Schwab

Religiöse und weltanschauliche Pluralität gilt als eine zentrale Herausforderung der Gegenwart. Theorien der religiösen Pluralisierung und Individualisierung haben weithin die früher geläufigen Säkularisierungserwartungen abgelöst. Entsprechend stellt sich die Frage, wie Religionspädagogik in einer solchen gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Situation in Theorie und Praxis gestaltet werden kann. Was bedeutet religiöse Bildung in einer pluralen Welt?

In dieser Reihe werden Bände veröffentlicht, die sich auf verschiedene Aspekte der religiös-weltanschaulichen Pluralität beziehen und die damit zur Entwicklung einer pluralitätsfähigen Religionspädagogik als Praxis und Theorie beitragen. Dazu gehören ebenso allgemein-pädagogische wie religionspädagogische Analysen und Entwürfe, aber auch empirische Untersuchungen zu religionsbezogenen Lehr-Lern-Prozessen oder Studien etwa zu religiösen Orientierungen Jugendlicher.

Einträge pro Seite:

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!