Das 20. Jahrhundert ist entscheidend durch die beiden Weltkriege 1914–1918 und 1939–1945 geprägt worden. Sie veränderten die politische Landkarte der Welt. Die Kriegführung mit Massenarmeen erreichte ihren Höhepunkt, der totale Krieg erhielt globale Dimensionen.

 

Die neue Reihe des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes (MGFA) Zeitalter der Weltkriege versteht den Ersten und den Zweiten Weltkrieg sowie die Zeit zwischen den Kriegen als Einheit. Sie wird sich mit den Fragestellungen und Methoden der modernen Militärgeschichte besonders der Erfahrungswelt des Soldaten in dieser dramatischen Epoche zuwenden. Die politisch-strategische und operativ-taktische Ebene, die Realität des Kampfes, die Entwicklung des Kriegsbildes und des Führungsdenkens und die mentale Verarbeitung der Kriegserfahrungen werden ebenso Gegenstand sein wie Rüstungsstrategien und die Bedeutung der Waffentechnologie.

 

Das Zeitalter der Weltkriege soll in möglichst vielen Facetten dargestellt werden. So werden Überblicke neben Spezialstudien und Editionen stehen. Sammelbände zu einzelnen Themen werden den Gang der neuesten Forschung spiegeln. Der Vergleich, auch im internationalen Rahmen, wird der bevorzugte Ansatzpunkt sein. Das biographische Element wird ein eigenes Gewicht erhalten. Einzel-, aber auch Gruppenbiographien sollen das Selbstverständnis und die Innenansicht des Militärs sowie seine Rolle in der Gesellschaft profiliert veranschaulichen.

"Der neuen Reihe des Verlages sind weitere ähnliche Bände zu wünschen wie der erste."
H-SOZ-U-KULT, 18.12.2006

12nächste Seite
Einträge pro Seite:

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!