Apologie im frühen Christentum

Die Kontroverse um den christlichen Wahrheitsanspruch in den ersten Jahrhunderten
1. Aufl. 2006, 366 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-506-72733-6
EUR 67.00 / CHF 81.70

Die großen Apologeten des frühen Christentums (u.a. Justin, Tertullian, Clemens von Alexandrien, Origenes, Eusebius, Athanasius, Augustin) haben sich mit dem denkerischen Ansatz und literarischen Werk der renomierten Christengegner (u.a. Celsus, Porphyrius, Julian, Symmachus) intensiv auseinandergesetzt. Traditioneller Religiösität und philosophischer Rationalität, die sich gegen den Glauben an einen "gekreuzigten Logos" verwahrten, stellten sich die Apologeten argumentativ entgegen und präsentierten - in überraschender Aktualität - das Christentum als Synthese von Religion und Philosophie.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!