Pariser Orientlektüren

Zu Wilhelm von Humboldts Theorie der Schrift. Nebst der Erstedition des Briefwechsels zwischen Wilhelm von Humboldt und Jean-Francois Champollion le jeu
1. Aufl. 2007, 406 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-506-76447-8
EUR 51.00 / CHF 62.20 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in dem Werk:

Informationen zum Buch

Der bedeutende Schrift-Philosoph Jacques Derrida hat Wilhelm von Humboldts Theorie der Schrift nicht reflektiert oder uns darüber zumindest nichts mitgeteilt. Das hat nicht nur zum Hegel-fixierten und elliptischen Charakter der Grammatologie-Debatte beigetragen, sondern auch zur weitgehenden Unkenntnis der humboldtschen Schriftreflexion. Diese erschließt nun zum ersten Mal systematisch die vorliegende Studie.

 

»Das Aufregende an Markus Meßlings Buch ist die Kombination von akribischer philologischer Arbeit – einschließlich der vorbildlichen Edition der bisher unveröffentlichten Briefe von Humboldt und Champollion –, präziser und kenntnisreicher Text-Interpretation und scharfsinnigster Diskussion aktueller Theorie, und zwar mit den beiden hochpolitischen Theorie-Komplexen von Jacques Derrida und Edward W. Said. Mit seiner Studie zur Schrift-Problematik bei Humboldt hat Meßling nicht nur die Humboldt-Literatur um ein zentrales Kapitel bereichert, sondern auch eine Kritik an Derrida und Said geleistet, die ihresgleichen sucht. Die Studie ist außerdem gleichsam doppelt in den deutsch-französischen Transfer eingebettet: Nicht nur thematisiert sie den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse im Bereich der Orient-Philologie aus Frankreich nach Deutschland im 19. Jahrhundert, sie beteiligt sich auch am aktuellen französisch-deutschen Kultur-Transfer in der Diskussion der Philosophie Derridas, der sie gleichzeitig Anerkennung und Kritik angedeihen lässt. Profunde Sachkenntnis, interpretatorische Finesse und ein hoher Grad theoretischer Reflexion verbinden sich in einem wunderbar komponierten und schön geschriebenen herausragenden Werk.« (Jürgen Trabant)

 

 

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!