Die Vereinigte Stahlwerke AG im Nationalsozialismus

Konzernpolitik zwischen Marktwirtschaft und Staatswirtschaft
1. Aufl. 2014, 440 Seiten, 30 Grafiken, 60 Tab., Halbleinen
ISBN: 978-3-506-76628-1
EUR 53.00 / CHF 64.70 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Im »Dritten Reich« zählte die Vereinigte Stahlwerke AG zu den führenden Industriekonzernen. Alexander Donges untersucht, wie stark staatliche Akteure die Konzernpolitik beeinflussten und welche autonomen Spielräume das unternehmerische Handeln hatte.
Während die Konzernentwicklung für die Zeit vor 1933 in der unternehmenshistorischen Literatur bereits umfassend untersucht wurde, blieb sie für die Jahre 1933-1945 weitgehend unbeachtet. Die Studie knüpft an die Debatte über die Frage nach den Handlungsspielräumen von Unternehmen und die Charakteristika der nationalsozialistischen Wirtschaftsordnung an. Sie kombiniert die qualitative Quellenauswertung mit der quantitativen Analyse betriebswirtschaftlicher Kennziffern.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!