Familie, Staat, Medien - Wer erzieht unsere Kinder?

1. Aufl. 2010, 89 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-506-76985-5
EUR 15.90 / CHF 20.50 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in der Reihe:
Band: 9

Informationen zum Buch

Die Bücher des Paderborner Podiums dokumentieren die hochrangig besetzte Veranstaltungsreihe des Heinz Nixdorf MuseumsForums, in der grundlegende Fragen von Mensch und Gesellschaft behandelt werden.
Das Verhältnis und Zusammenspiel verschiedener Erziehungsinstanzen stehen im Fokus dieses Buches. Was kann Familie angesichts zunehmender Erwerbstätigkeit insbesondere von Frauen noch leisten? Ist die Erziehungskompetenz der Familien über alle sozialen Schichten (noch) gewährleistet? Wie kann diese gestärkt werden, ohne in die Selbstbestimmung der Familie unzulässig einzugreifen? Was kann der
Staat in Form von Kinderbetreuungseinrichtungen, Schule und ggf. Jugendamt tun, um das Wohl der Kinder zu fördern? Sollen die Familien oder die außerfamiliären Angebote gestärkt werden? Welche Bedeutung haben Computer, Fernsehen und andere Medien in der Erziehung? Ist mit ihnen nicht eine »dritte Macht« im Gefüge der Erziehung entstanden, deren Bedeutung vernachlässigt wird? Welche Möglichkeiten gibt es, steuernd einzugreifen?
Beiträge von:
Bernhard Bueb - Margot Käßmann - Thomas Rauschenbach - Barbara Sommer

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!