Die verletzende Macht der Höflichkeit

1. Aufl. 2013, 256 Seiten, 2 Grafiken, kart.
ISBN: 978-3-506-77688-4
EUR 32.90 / CHF 40.10 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in der Reihe:
Band: 2

Informationen zum Buch

Höflichkeit - Manier oder identitätsstiftende Instanz? Imagebewahrung? Oder potentielle Gefahr, das Image zu verlieren?

Höflichkeit entsteht aus dem Bedürfnis der sozialen Natur des Menschen heraus, anerkannt zu werden. Sie ist ein konstruktiver Teil der sozialen Ordnung. Aber sie birgt zugleich ein verletzendes Potential in sich, das sich als unvermeidliche Nebenfolge und Dimension von höflichem Handeln identifizieren lässt, die diesem eine spezifische Dynamik verleiht. Die Autorin rekonstruiert das Phänomen der Höflichkeit in ihrer aktuellen Relevanz wie in ihrer historischen Entfaltung unter der Prämisse einer Dysfunktionalität der Höflichkeit - ihrer verletzenden Macht. Somit leistet sie einen genuinen Beitrag zur Höflichkeitsforschung, der Ansätze verschiedener sozialwissenschaftlichen Disziplinen in sich vereint.

Pressestimmen

D-Radio Kultur, 10.04.2013

Hier können Sie die vollständige Rezension nachlesen.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!