Die Argeaden

Geschichte Makedoniens bis zum Zeitalter Alexanders des Großen
1. Aufl. 2016, 477 Seiten, 24 s/w Abb., 2 s/w Karten, Festeinband
ISBN: 978-3-506-77768-3
EUR 59.00 / CHF 72.00 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Die Geschichte der Argeaden, der Dynastie Alexanders des Großen, ist schillernd. Die makedonischen Herrscher führten zumeist einen zähen Überlebenskampf und mussten ihr diplomatisches Geschick beweisen. Argeaden waren an den entscheidenden Ereignissen der Perserkriege und des Peloponnesischen Kriegs beteiligt. Im 4. Jh. v. Chr. stieg Makedonien zum Weltreich auf. Die griechische und römische Literatur schilderte die Makedonen jedoch als Lügner, Betrüger, Trunkenbolde und Tyrannen. Da keine literarischen makedonischen Quellen direkt überliefert sind, dominierten derartige Klischees und Zerrbilder bislang das Bild dieses Herrschergeschlechts. Sabine Müller stellt diese Stereotypen in Frage und zeichnet auf aktuellem Wissens stand ein neues Bild von Politik, Kultur und sozialen Verhältnissen im Argeadenreich. Es zeigt sich: Die Argeaden konnten durch geschicktes Handeln ihre Interessen in der Innen- und Außenpolitik durchsetzen und so zu einem bestimmenden Faktor im Mächtekonzert des Mittelmeerraumes der Antike werden. 

Pressestimmen

Damals. Das Magazin für Geschichte_online, 01.09.2017

"Müllers lesenswertes Buch dürfte in der Lage sein, einen breiten Kreis an Lesernanzusprechen und mit seinen angenehm lesbaren Texten für die Argeaden, das Geschlecht Alexanders, zu begeistern".

Bitte lesen Sie die gesamte Rezension hier.

 


Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!