Heirat in der Fremde

Deutschamerikaner in Cincinnati im späten 19. Jahrhundert
1. Aufl. 2014, 365 Seiten + Faltplan, Festeinband
ISBN: 978-3-506-77857-4
EUR 45.90 / CHF 56.00 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in der Reihe:
Band: 29

Informationen zum Buch

Die deutschen Einwanderer in den USA bildeten in manchen Großstädten eine abgeschlossene Gesellschaft, die dazu tendierte, »unter sich« zu heiraten.

Doch was bedeutete »unter sich«? Heirateten katholische Süddeutsche lieber protestantische Norddeutsche oder doch eher katholische Iren? Existierten schichtspezifische Unterschiede? Welche Rolle spielten Generationszugehörigkeit oder Alter? Welche Rolle spielte die Struktur des Heiratsmarkts? Diesen Fragen geht die vorliegende Studie anhand der deutschamerikanischen Community von Cincinnati um 1880 nach. Aktuelle Debatten über die angebliche Abschottung von Migrantengruppen und »Parallelgesellschaften« erhalten so historische Tiefenschärfe.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!