Effizienz der Verwaltung und Rechtsschutz im Verfahren

Can. 1739 in der Dynamik der hierarchischen Beschwerde
1. Aufl. 2014, 406 Seiten, 4 Tab., kart.
ISBN: 978-3-506-77946-5
EUR 56.00 / CHF 68.30 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in der Reihe:
Band: 19

Informationen zum Buch

Der Obere im kirchlichen Verwaltungsbeschwerdeverfahren – zwischen Effizienz der Verwaltung und Rechtsschutz im Verfahren.

Can. 1739 CIC/1983 zählt sieben Entscheidungsmöglichkeiten über die Beschwerde auf. Ist der Spielraum des kirchlichen Oberen damit auf sieben mögliche Maßnahmen beschränkt? Handelt es sich um eine bloß beispielhafte Aufzählung, die dem Oberen völlige Handlungsfreiheit lässt? Welche Kriterien und Orientierungslinien sind dem Oberen zur Hand gegeben? Die Untersuchung der ekklesiologischen und rechtstheoretischen Grundlagen der Beschwerde sowie von deren Umsetzung im kirchlichen Verwaltungsrecht (Subsidiaritätsprinzip, Rechtsschutzanliegen, Verfahrensschritte, Redaktion und Exegese der Rechtsnorm, Beispiele aus der Praxis der römischen Kurie usw.) beleuchtet die Entscheidung des hierarchischen Oberen im Gesamtgefüge des kirchlichen Verwaltungsaufbaus – im Spannungsfeld zwischen bestmöglicher Effizienz der Verwaltung und notwendigem Schutz der Rechte der Gläubigen.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!