Fliegerlynchjustiz

Gewalt gegen abgeschossene alliierte Flugzeugbesatzungen 1943–1945
1. Aufl. 2015, 428 Seiten, 39 s/w Abb., Festeinband
ISBN: 978-3-506-78137-6
EUR 40.90 / CHF 49.90 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in der Reihe:
Band: 88

Informationen zum Buch

Das Buch widmet sich einem bislang übersehenen und verdrängten Phänomen im Bombenkrieg gegen das Deutsche Reich: Übergriffen und Morden an abgeschossenen alliierten Flugzeugbesatzungen.

Der Bombenkrieg als Trauma einer ganzen Generation ließ bislang eine Beleuchtung dieser Gewaltverbrechen kaum zu. So erhielt sich die von der NS-Propaganda aufgebaute Vorstellung einer aufgebrachten Bevölkerung, die Rache an ihren Peinigern nahm. Der Autor durchbricht dieses Bild, beleuchtet die Wirkungskomplexe des Bombenkrieges und zeichnet anhand von Fällen aus Österreich und Ungarn nach, welche Funktion dieser Form der Gewalt im Rahmen einer NS-Herrschaft »unter Bomben« zukam. Anhand von umfangreichem Quellenmaterial zu über 1.000 Flugzeugabstürzen sowie 26 detaillierten Fallstudien wird dieses Phänomen erstmals umfassend erschlossen.

 

Für seine Publikation wurde Georg Hoffmann am 13. April 2018 mit dem Karl von Vogelsang-Staatspreis ausgezeichnet.

Pressestimmen

Der Standard, 07.11.2015

Im Standard bespricht Colette Schmidt ausführlich Georg Hoffmanns Buch "Fliegerlynchjustiz".
Lesen Sie die Rezension hier.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!