"Das Recht mich zu richten, das spreche ich ihnen ab!"

Der Selbstmord der nationalsozialistischen Elite 1944/45
1. Aufl. 2017, 361 Seiten, 4 s/w Grafiken, 30 s/w Tab., 2 s/w Karten, Festeinband
ISBN: 978-3-506-78696-8
EUR 59.00 / CHF 72.00 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Als in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten ihrem Ende zuging, mündete der Wahn der Eliten des Regimes auch in selbstzerstörerischer Gewalt, wie die große Zahl von Suiziden unter den NS-Führern dokumentiert.
Überall dort, wo das Elend des Krieges die Bevölkerung erfasste, kam es zu Selbstmorden unter Angehörigen der NS-Führungsschicht – als Ausdruck ihrer eigenen Endzeitstimmung. Nicht nur Hitler und seine Handlanger flüchteten durch Selbstmord vor der Verantwortung für ihre Taten, sondern auch eine ganze Reihe weiterer prominenter NS-Funktionäre, die Europa und die Welt noch kurz zuvor in Angst und Schrecken versetzt hatten. 1945 sollte die Choreographie eines geschichtsträchtigen Kollektivuntergangs den illusionär gewordenen „Endsieg“ ersetzen. Der Freitod der Eliten war ein Teil dieser Inszenierung.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!