E-Books

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • E-Book zeitgleich zur Print-Ausgabe
  • Langzeitarchivierung
  • Internationaler Vertrieb
  • Indexierung in allen wichtigen Datenbanken
  • MARC-records
  • CrossRef/DOI

Wissenschaftliches Publizieren heute

Im Zuge der Digitalisierung und der ständigen Weiterentwicklung elektronischer Medien befindet sich die Welt des wissenschaftlichen Publizierens im strukturellen Wandel. Forscherinnen und Forscher greifen – an allen denkbaren Orten und zu jeder Zeit – auf Datenbanken und E-Books zu. Gearbeitet wird noch immer mit dem gedruckten Buch, zunehmend wird aber auch auf dem Tablet oder Smartphone gelesen. Der Wunsch nach einem schnellen und komfortablen Zugriff auf Informationen nimmt stetig zu.

Wir stellen uns den Herausforderungen des digitalen Publizierens: Von der gedruckten Auflage bis zum enhanced E-Book – wir verwirklichen Ihr Projekt in der bestmöglichen Form und präsentieren Ihre Forschungsergebnisse einem breiten Publikum.

Unsere E-Book-Formate

Unsere E-Books werden im PDF-Format, gelegentlich auch als EPUBs, realisiert. Das PDF hat sich im wissenschaftlichen Bereich als Dateiformat für E-Books vor allem deshalb durchgesetzt, weil es aufgrund der mit der Printausgabe identischen Paginierung den Anforderungen des wissenschaftlichen Zitierens entspricht. Der Seitenaufbau eines EPUBs variiert demgegenüber je nach genutztem Endgerät. Dies begünstigt zwar die Lesbarkeit, erschwert jedoch das wissenschaftliche Zitieren.

Vertrieb und Indexierung

Sofern von Ihnen nicht anders gewünscht, bieten wir Ihr Buch zeitgleich zur Printausgabe auch digital als E-Book an. Unsere E-Books werden in sorgfältig geplanten Kollektionen, aber auch als Einzeltitel vertrieben. Wir verfügen über sehr gute Kontakte zu Bibliotheken sowie Forschungsinstitutionen weltweit, die regelmäßig von unseren Vertriebspartnerinnen und -partnern besucht werden. Um die Sicht- und Nutzbarkeit Ihrer Publikation weiter zu steigern, wird sie in allen wichtigen Datenbanken indexiert, so etwa Web of Science, Scopus, Summons, Primo, Ebsco Discovery oder Google Scholar.

Metadaten

Alle Ihre Texte werden mit MARC-records (Machine-Readable Cataloging, dt. maschinenlesbare Katalogisierung) versehen – dem internationalen Standard zur Verbreitung von bibliografischen Daten. Durch die Vergabe eines Digital Object Identifier (DOI), einer eindeutigen Identifikationsnummer, können Artikel, Beiträge oder Buchkapitel auch einzeln abgerufen und erworben werden. Die Vergabe eines DOI erhöht auch die Sichtbarkeit der einzelnen Beiträge und stellt die Zitierbarkeit sicher. Der DOI ist als Adresse dauerhaft gültig und bleibt auch dann unverändert, wenn sich ein Speicherort ändert. Seit der Gründung von CrossRef, der internationalen Agentur zur Registration von DOIs, im Jahr 2000 ist Brill Mitglied und damit bestens in Netzwerke für Online-Veröffentlichungen eingebunden.