11/15/18

„Roland-Atefie-Preis“ der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für Michaela Neulinger

Am 15. November wurde Michaela Neulinger von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) mit dem „Roland-Atefie-Preis“ ausgezeichnet. Anlass für diese Auszeichunung war die dem Buch "Zwischen Dolorismus und Perfektionismus" zugrundeliegende Dissertation.

Die ÖAW verleiht einmal im Jahr Auszeichnungen an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die am Anfang ihrer Karriere stehen und mit ersten, herausragenden Forschungsarbeiten auf sich aufmerksam gemacht haben. Insgesamt wurden 16 Forscherinnen und Forscher aus den verschiedensten Disziplinen mit Preisen ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 15. November bei einem Festakt an der ÖAW in Wien statt.

Hier finden Sie eine ausführliche Pressemittteilung der Universität Innsbruck.

 


10/03/18

Michaela Neulinger bekommt den Hypo-Tirol-Bank-Dissertationspreis der Uni Innsbruck

Unsere Autorin Michaela Neulinger hat für Ihr Buch „Zwischen Dolorismus und Perfektionismus" den Hypo-Tirol-Bank-Dissertationspreis der Uni Innsbruck verliehen bekommen. In der Hypo-Zentrale werden erstmalig fünf herausragende Dissertationen ausgezeichnet. Der Preis ist insgesamt mit 10.000 € dotiert.

Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier.

 


04/13/18

Georg Hoffmann erhält „Karl von Vogelsang-Staatspreis”

Der Schöningh-Autor Georg Hoffmann erhält für sein Werk „Fliegerlynchjustiz” den Karl von Vogelsang-Staatspreis 2018. Der mit 2.000 Euro dotierte Förderpreis wurde am 13. April 2018 im Festsaal des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Wien verliehen. Mehr dazu lesen Sie hier.

 


02/27/18

Olena Petrenko auf dem zweiten Platz beim Dissertationspreis Kulturwissenschaften 2017

Die Historikerin und Schöningh-Autorin Olena Petrenko belegt mit ihrer Dissertation „Unter Männern - Frauen im ukrainischen nationalistischen Untergrund der 1930er-1950er Jahre“ den zweiten Platz beim Dissertationspreis Kulturwissenschaften 2017. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wurde am 27. Februar 2018 im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) verliehen.

 


02/07/18

Klaus von Stosch erhält den “World Award for Book of the Year of the Islamic Republic of Iran 2018”

Für das im Ferdinand Schöningh Verlag erschienene Buch „Herausforderung Islam: Christliche Annäherungen“ wurde Prof. Klaus von Stosch am 07.02.2018 mit dem “World Award for Book of the Year of the Islamic Republic of Iran 2018“ im Feld Islamstudien ausgezeichnet.

Der Preis wurde im Rahmen einer Zeremonie in Teheran übergeben, an der auch der iranische Präsident, Hassan Rouhanider, teilnahm. Der „World Award for Book of the Year of the Islamic Republic of Iran“ berücksichtigt Bücher, die im Vorjahr von ausländischen Verlegern in verschiedenen Sprachen zu Themen der Islamforschung veröffentlicht wurden. Weitere Informationen zur diesjährigen Preisverleihung finden sich hier.

 


12/06/16

Maria Brinkschmidt erhält "Förderpreis Christliche Sozialethik 2016"

Für ihre bei Schöningh erschienene Studie „Politisches Handeln als weltkirchliche Aufgabe – Eine Analyse der Inlandsarbeit katholischer Hilfswerke“ erhielt Maria Brinkschmidt am 28.11.2016 den "Förderpreis Christliche Sozialethik 2016". Übergeben wurde der Preis, der alle zwei Jahre vom Sozialinstitut Kommende Dortmund ausgeschrieben wird und mit 1000€ dotiert ist, durch Werner Schickentanz, Vorsitzender des Fördervereins der Kommende. Mehr dazu lesen Sie hier.

 


11/15/16

Manuel Menrath wird mit dem "Opus Primum"-Preis ausgezeichnet

Manuel Menrath erhält für sein Buch „Mission Sitting Bull: Die Geschichte der katholischen Sioux“ den  Förderpreis "Opus Primum" der VolkswagenStiftung. Der Preis geht jährlich an die die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation und ist mit 10.000 Euro dotiert. Wie die Jury urteilt, gelingt es Menrath "durch einen klugen und kritischen Umgang mit den Quellen intensiv und mitreißend über eine Vergangenheit zu erzählen, die bisher nur in Teilen aufgearbeitet worden ist". Die Auszeichnung wird zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis am 23. November 2016 im Schloss Herrenhausen in Hannover verliehen. Mehr dazu lesen Sie hier.

 


11/15/16

Simone Derix bekommt Carl-Erdmann-Preis verliehen

Am 22. September 2016 wurde Schöningh-Autorin Simone Derix für ihre Arbeit "Die Thyssens. Familie und Vermögen" vom Historikerverband mit dem Carl-Erdmann-Preis für herausragende Habilitationen ausgezeichnet. Der Preis ist mit 6.000 € dotiert und wird vom Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. alle zwei Jahre im Rahmen des Historikertags zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben. Mehr dazu lesen Sie hier.

 


11/02/16

Manuel Menrath im Interview

Lesen Sie hier das Interview mit Manuel Menrath zu seinem Buch "Mission Sitting Bull. Die Geschichte der katholischen Sioux" in der Zentralschweizer Online-zeitung ZENTRALPLUS.

 


11/02/16

Manuel Menrath in der Sendung "Zeitfragen" des DLF

In der Sendung „Zeitfragen“ des DLF spricht Manuel Menrath in einem  Beitrag zum Thema „Wie die 'Indianer' zu Amerikanern gemacht wurden“ über sein Buch „Mission Sitting Bull. Die Geschichte der katholischen Sioux.“. Den Beitrag können Sie sich hier anhören.

 


07/28/16

Trauer um Alex Stock

Am 17. Juli 2016 ist Alex Stock, emeritierter Professor für Theologie und ihre Didaktik der Universität zu Köln und langjähriger Schöningh Autor, im Alter von 79 Jahren verstorben.

Alex Stock war seit 1998 Leiter der Bildtheologischen Arbeitsstelle der Universität zu Köln, sein Forschungsschwerpunkt war das Grenzgebiet von Theologie, Kunst- und Literaturwissenschaft. "Mit Alex Stock ist ein theologischer Gigant gestorben", schreibt der Leiter des Kulturzentrums der Minoriten in Graz Johannes Rauchenberger in seinem Nachruf.

Sein elfbändiges Opus Magnum "Poetische Dogmatik" konnte Alex Stock vor seinem Tod noch abschließen. Eine Übersicht der Bände finden Sie hier.

 


04/29/16

Capitolinenpreis 2016 geht an Johannes Fürnkranz

 

 

Wir gratulieren unserem Autor Johannes Fürnkranz ganz herzlich für die Auszeichnung mit dem Capitolinenpreis 2016, den er für sein im Ferdinand Schöningh Verlag erschienenes Buch "Effizienz der Verwaltung und Rechtsschutz im Verfahren" erhält.

Der Wissenschaftspreis der katholisch akademischen Capitolina in Rom wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und im Rahmen des 30. Stiftungsfestes am 7. Mai 2016 überreicht. Die Laudatio wird Stefan Heid halten.

Weitere Informationen zur Capitolina zu Rom und zum Stiftungsfest gibt es hier.

 


05/21/15

Auszeichnung für Tim Lanzendörfer mit dem RSAP Book Prize

 

Am 21. Mai wird der Buchpreis der Research Society of American Periodicals an Tim Lanzendörfer verliehen. In der Begründung der Jury zur Auszeichnung des Buches The Professionalization of the American Magazine heißt es:

»in its attention to the representative genre of biography, for challenging prevailing reviews of the importance of nationalism as the chief factor governing editors`selection of content in early American magazines prior to the war of 1812.«

Am Donnerstag, 21. Mai, 16.30 - 18.00 Uhr findet die offizielle Verleihung im Rahmen der American Literature Association conference statt.

 

 


Pressespiegel

Hier finden Sie Auszüge aus Rezensionen zu unseren Neuerscheinungen in der Tages- und Fachpresse.

Newsletter Abonnement

Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Interessen informiert Sie unser Newsletter regelmäßig über unsere Neuerscheinungen aus den von Ihnen gewählten Fachbereichen.

Newsletter abonnieren!