Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Athanasios Despotis x
  • Search level: All x
Clear All
In: Bekehrungserfahrung und Bekehrungserinnerung bei Paulus und Johannes
In: Bekehrungserfahrung und Bekehrungserinnerung bei Paulus und Johannes
In: Bekehrungserfahrung und Bekehrungserinnerung bei Paulus und Johannes
Diese Monographie umfasst eine neue interdisziplinäre Untersuchung bezüglich des Verhältnisses zwischen den johanneischen Schriften (ausgenommen die Apokalypse) und Paulus. Die Studie vergleicht Paulus und Johannes vor dem Hintergrund der kulturellen Diskurse über die religiöse und philosophische Bekehrung in der Zeit des Neuen Testaments. Sie stellt die Behauptung Michel Foucaults in Frage, dass die hellenistisch-philosophische Bekehrung radikal unterschieden von der christlichen Bekehrung ist. Die vorliegende Studie berücksichtigt ebenso die östlichen und westlichen frühkirchlichen Exegeten sowie die aktuelle interdisziplinäre Bekehrungsforschung. Es lässt sich zeigen, dass Paulus und Johannes unabhängig voneinander über die Anfänge des christlichen Lebens reflektieren und Elemente aus verschiedenen Traditionen in ihren Werken fortschreiben, die eine religiös-philosophische Überlappung aufweisen.
Full Access
In: Bekehrungserfahrung und Bekehrungserinnerung bei Paulus und Johannes
In: Greek and Byzantine Philosophical Exegesis
Philosophy is an enterprise that was construed in various ways by early Christian theologians. These essays examine the relation between philosophy, the New Testament and the exegetical works of patristic interpreters. Though scholars often recognize the significance of philosophical traditions for allegorical interpretation, they have paid less attention to early Christianity as a kind of ancient philosophy, i.e., a philosophical way of life and art of exegesis. This volume scrutinizes in new depth how early Christian authors integrated philosophical concepts and practices into their interpretation.
Full Access
Theologische Beiträge zu einer ökumenischen Kultur
S.E. Metropolit Dr.h.c. Augoustinos von Deutschland prägte den wichtigen Satz: „Ökumene ist keine Häresie“. Diese Aussage wird in diesem Band als paradigmatisches Programm der orthodoxen, ja der ökumenischen Theologie des 21. Jahrhunderts gesehen und gewürdigt.
Die Schwerpunkte des Bandes lassen sich in folgende Themen untergliedern: Ökumenische Sozialethik und Öffentliche Theologie als Paradigma der ökumenischen Theologie, Ökumene der Spiritualität, Ökumene des interreligiösen Dialogs und ökumenische Missionstheologie.
Full Access