Search Results

Dokumente zur Geschichte des Lagers, seiner Häftlinge und Bewacher
Eine unverzichtbare Ergänzung und Vertiefung der gleichnamigen Darstellung der Autoren über eines der am längsten bestehenden Lager des 'Archipels GULag', des 'Besserungsarbeitslagers' in der Umgebung der Stadt Karaganda in Kasachstan. Annähend 800.000 Häftlinge mussten von seiner Gründung bis zur Schließung Zwangsarbeit im Karagandinsker Lagerkomplex leisten. Anfang 1940 existierten hier auf einem Territorium von 17.000 km2 mehr als 22 einzelne Produktionsabteilungen und über 200 Produktionspunkte. Der Band bietet eine repräsentative, kommentierte Auswahl von 119 Dokumenten, die die Geschichte des Lagers aus Sicht der Lageradministration zeigen: Befehle der Kommandanten des KARLag und Befehle der Kommandanten der für das Lager typischen Haft- bzw. Produktionsabteilungen.