König Friedrich Wilhelm IV. und Wilhelm I.

Briefwechsel 1840–1858

HerausgeberIn: Winfried Baumgart
Der hier erstmals edierte private Briefwechsel zwischen dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. und seinem Bruder, dem zukünftigen deutschen Kaiser Wilhelm I., behandelt die 1840er und 1850er Jahre. Die Korrespondenz dokumentiert die oftmals mit Leidenschaft geführten Auseinandersetzungen des Königs mit seinem Bruder über die Zeitereignisse: die Verfassungsfrage in der Zeit des Vormärz; die Revolution von 1848; die Flucht des späteren Kaisers nach England; seine Rückkehr ins revolutionierte Berlin; die Niederschlagung der Revolution in Baden 1849; den Krimkrieg 1853/56 und den Konflikt mit der Schweiz um das Fürstentum Neuenburg. Die Briefe beleuchten auch den Wandel des Kronprinzen Wilhelm vom reaktionären zum liberal gesinnten Thronfolger, der die Zeichen der Zeit zu erkennen meint und seine Regierung 1861 unter liberalen Vorzeichen beginnt. Umgekehrt zeigte Friedrich Wilhelm IV. vor 1848 liberale Auffassungen, wollte danach aber die Verfassungsentwicklung wieder zurückdrehen.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Winfried Baumgart ist Professor emer. für Neueste Geschichte an der Universität Mainz. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.06.2015: Der Briefband biete "intime Einblicke in 25 Jahre deutscher Außenpolitik und verbinde[t] dies nicht selten mit literarischem Anspruch" lobt Ulrich Lappenküper. Lesen Sie hier die gesamte Rezension.