Interkulturell-interreligiöse Kompetenz

Positionen und Perspektiven interreligiösen Lernens im Blick auf den Islam

Reihe: 

HerausgeberIn: Klaus von Stosch
AutorIn: Max Bernlochner
Das interreligiöse Gespräch zwischen den Religionen wird meist nur auf einer einzigen Gesprächsebene geführt. Die Gesprächspartner argumentieren entweder lebenspraktisch oder historisch und - nicht selten - aneinander vorbei. Der Autor stellt hier ein didaktisches Modell zur Diskussion, das für die Konzeption gemeinsamer Lernphasen mit christlichen und muslimischen Schülerinnen und Schülern wertvolle Grundlagen und Entscheidungshilfen bietet.

Bei der interkulturell-interreligiösen Begegnung von Christen und Muslimen gilt es, verschiedene Lebenswelten, Glaubensüberzeugungen und ethische Lebenskonzepte gleichermaßen miteinander ins Gespräch zu bringen.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Max Bernlochner, Dr. theol., studierte Theologie und Philosophie an den Universitäten Passau und Freiburg i. Br. und ist seit 2011 Leiter des Referats für interkulturelle Angelegenheiten im Ministerium für Integration des Landes Baden-Württemberg.