Grund und Grenzen staatlicher Religionsförderung

unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Staat und Katholischer Kirche in Deutschland

Series: 

Die staatskirchenrechtliche Debatte um das Vermögen der Kirchen konzentriert sich zumeist auf sogenannte Staatsleistungen und Kirchensteuer, während die sonstige staatliche Religionsförderung eher vernachlässigt oder populistisch behandelt wird.
Um diese verengte Perspektive aufzubrechen, will sich der Band mehrperspektivisch dem Feld staatlicher Religionsfördermaßnahmen nähern. Von Bedeutung ist auch die rechtsvergleichende Perspektive, die nicht nur andere Fördermodelle als Vergleichsfolie vorstellen soll, sondern gleichzeitig die Frage danach impliziert, ob und inwieweit den einzelnen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union nicht Spielräume für eigene Wege verbleiben müssen, um Kirchen und Religionsgemeinschaften zu fördern.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Matthias Pulte, Prof. Dr. phil., lic. iur. can., ist Leiter des Seminars für Kirchenrecht, Kirchliche Rechtsgeschichte und Staatskirchenrecht an der Universität Mainz.
Ansgar Hense, apl. Prof. Dr. jur., ist Direktor des Instituts für Staatskirchenrecht der Deutschen Diözesen und Professor für Öffentliches Recht an der Technischen Universität Dresden.