Ius canonicum in communione christifidelium

Festschrift zum 65. Geburtstag von Heribert Hallermann

Reihe:

Die Frage des Verhältnisses von II. Vatikanischem Konzil und dem geltenden Kirchenrecht und damit verbunden die Frage nach der Rezeption des II. Vatikanischen Konzils in der geltenden Rechtsordnung, das Verhältnis von Staat und Religion in der Bundesrepublik Deutschland und ihr Religionsrecht sowie weitere theologische Brückenschläge von und zum Kirchenrecht stehen im Zentrum dieses Bandes. Diese Themen zeichnen auch die entscheidenden Weglinien der kirchen- und religionsrechtlichen Forschung von Heribert Hal-lermann nach. Dieser Band ehrt daher den Würzburger Kirchenrechtler zu seinem 65. Geburtstag und hebt in sei-nem Titel das Hauptanliegen seiner Forschung und seiner Lehre hervor, das Kirchenrecht als hilfreiches pastorales In-strument innerhalb des Volkes Gottes auszuweisen.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Markus Graulich SDB ist Untersekretär des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte.
Thomas Meckel, Diözesanrichter, lehrt Kirchenrecht an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen Frankfurt.
Matthias Pulte ist Professor für Kirchenrecht in Mainz und Geschäftsführender Vorstand des Zentrum für Interdisziplinäre Studien zum Religions- und Religionsverfassungsrecht.