Geschichte eines Lebens

Autobiographie

Eine der großen Autobiographien des 20. Jahrhunderts wird mit diesem Buch erstmals auf Deutsch vorgelegt: Die Lebensbeschreibung des Mediziners Ludwik Hirszfeld, der als Mitentdecker des Systems der Blutgruppen in die Geschichte eingegangen ist.
Ein weltberühmter Forscher, Experte für Hygiene und das menschliche Immunsystem – und Autor einer packend geschriebenen Autobiographie. In ihr spiegeln sich die Widersprüche des 20. Jahrhunderts: Als Jude geboren und zum Katholizismus übergetreten, verstand sich Hirszfeld als Humanist und als Pole. Er polarisierte durch kritische Kommentare zum Judentum. Dass er versuchte, das System der Blutgruppen des Menschen mit dem Konzept der Rasse in Beziehung zu setzen, ist unlängst Gegenstand einer öffentlichen deutsch-polnischen Kontroverse geworden.
Er hatte in Deutschland studiert, war international vernetzt und musste erleben, wie die deutschen Besatzer sich seines Labors und seiner Forschungsergebnisse bemächtigten. Im Warschauer Ghetto schuf er sich unter schwierigsten Bedingungen Möglichkeiten, wissenschaftlich weiterzuarbeiten. Durch den tragischen Tod seiner Tochter in eine Krise gestürzt, fand er nach Kriegsende dennoch die Kraft, weiter zu arbeiten und baute das heute weltweit anerkannte Institut für Immunologie in Wroclaw auf.
This book presents one of the great autobiographies of the 20th century for the first time in German: The biography of the physician Ludwik Hirzsfeld, who went down in history as a co-discoverer of the system of blood groups.
A world-famous researcher, expert on hygiene and the human immune system - and author of a gripping autobiography. It reflects the contradictions of the 20th century: born a Jew and converted to Catholicism, Hirszfeld saw himself as a humanist and a Pole. He had studied in Germany, was internationally connected and had to experience how the German occupying forces seized his laboratory and his research results. In the Warsaw Ghetto, he created opportunities for further scientific work under extremely difficult conditions. The tragic death of his daughter plunged him into a crisis, but after the end of the war he nevertheless found the strength to continue his work and established the Institute of Immunology in Wroclaw, which is recognised worldwide today.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Ludwik Hirszfeld (1884–1954) war Mitbegründer der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Er war Professor der Universitäten in Warschau und Lublin, seit 1945 in Breslau. 1954 wurde er Gründer des Instituts für Immunologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wroclaw.