Nostra Aetate 4

Wendepunkt im Verhältnis von Kirche und Judentum – bleibende Herausforderung für die Theologie

Series: 

50 Jahre nach dem entscheidenden Wendepunkt des Verhältnisses der Kirche zum Judentum durch die bahnbrechende Erklärung Nostra Aetate 4 werden in diesem Buch die Konsequenzen theologisch neu vermessen.
Der Band nimmt eine Bestandsaufnahme vor, welche Herausforderungen und Irritationen sich aus Nostra Aetate 4 für das theologische Denken in verschiedenen Disziplinen und für die kirchliche Praxis ergeben. Die kurze, aber bahnbrechende Erklärung des Zweiten Vatikanischen Konzils bedarf weiterer theologischer Begründungen, wenn nicht latente und explizite Ressentiments gegen Juden zu neuen Formen des Antisemitismus führen sollen. Die Beiträge nehmen den aktuellen Diskussionsstand kritisch unter die Lupe und reflektieren das eigene theologische Selbstverständnis. Sie entwickeln kreative Ideen, wie die Zukunft des Verhältnisses zum Judentum theologisch bestimmt und praktisch gelebt werden kann.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Reinhold Boschki ist Professor für Religionspädagogik an der Universität Tübingen.
Josef Wohlmuth war bis zu seiner Emeritierung 2003 Professor für Dogmatik an der Universität Bonn. Von 2004 bis 2011 war Josef Wohlmuth Leiter des Cusanuswerks. 2009 und 2014 verliehen ihm die Universitäten Bamberg und Eichstätt die Ehrendoktorwürde.