Martin Heidegger

Eine politische Biographie

Blick ins Buch

Thomas Rohkrämer wirft den kritischen Blick des Historikers auf den Philosophen Martin Heidegger. Es geht in diesem Buch weder darum, Heidegger ein weiteres Mal als ewigen Nazi zu zeigen, noch als Großphilosophen, dessen Erkenntnisse und Irrtümer gleichermaßen grandios waren.
Rohkrämer schildert Heidegger vielmehr als Mann seiner Zeit, der sich als rechts eingestellter Intellektueller seismographisch oder sogar opportunistisch auf die jeweilige politisch-kulturelle Lage einstellte. Die Biographie zeichnet das Leben eines Intellektuellen, der seiner Stilisierung als unabhängige politische Stimme nicht gerecht wurde, sondern von den Gemeinplätzen seiner Zeit zutiefst geprägt war – was gerade seine charismatische öffentliche Wirksamkeit von der Weimarer Republik über den Nationalsozialismus bis weit in die Bundesrepublik hinein erklärt.

Thomas Rohkrämer takes the historian’s critical look at Martin Heidegger: This book is not about showing Heidegger once again as a great philosopher whose achievements and failures were equally monumental.
Rohkrämer rather describes Heidegger as a man of his epoch who, as an opportunistic, right-wing intellectual, consciously and publicly positioned himself and reacted seismographically to the current situation. The biography depicts the life of an intellectual who ultimately did not live up to his own claim as a political citizen, who did not evade the trends of the time, did not stand above them, but surrendered to them out of self-interest.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.