Otto Beisheim

Jugend, Soldatenzeit und Entwicklung zum Handelspionier

Der 1924 in Mülheim an der Ruhr geborene Otto Beisheim war einer der Pioniere des deutschen Handels und ist besonders als Mitgründer des Cash & Carry-Großhändlers „Metro“ bekannt, bei dem er 1964 im Alter von 40 Jahren geschäftsführender Gesellschafter wurde.
Über seine Herkunft, seine Jugend im „Dritten Reich“, seine Soldatenzeit in der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg, seine Kriegsgefangenschaft und seinen Werdegang in den Jahren des „deutschen Wirtschaftswunders“ bis zu seinem Einstieg in die Handelsbranche informiert dieses Werk. Auch Beisheims eigener Umgang mit den Jahren der NS-Diktatur wird thematisiert.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Joachim Scholtyseck ist Professor für die Geschichte der Neuzeit an der Universität Bonn. Er ist Beiratsmitglied der „Forschungsstelle Widerstand gegen den Nationalsozialismus im deutschen Südwesten“ der Universität Karlsruhe und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Zeitgeschichte.
FAZ, 11.05.2020
"Man spürt auf jeder Seite der Lektüre, dass Beisheim bei Scholtyseck in guten, da sehr erfahrenen Händen ist." (Thomas Speckmann)