Der Geist, der uns mit Gott verbindet

Eine Skizze zur Verbindung von Pneumatologie und Soteriologie

Geistvergessenheit wird der Lehre von der Erlösung, der Soteriologie, vorgeworfen. Dieses Problem behandelt die Studie von Frank Ewerszumrode. Sie zeigt, dass auch der Heilige Geist Erlöser genannt werden muss.

Soteriologie behandelt oft ausschließlich den Kreuzestod Jesu Christi. Diese Perspektive wird mit der altkirchlichen Vergöttlichungslehre von Athanasius von Alexandrien und der Freiheitstheorie von Thomas Pröpper geweitet. So entsteht ein Konzept, das von der Wurzel her trinitarisch operiert und damit das Wirken Jesu Christi und des Heiligen Geistes angemessen berücksichtigt. Komplexe und anspruchsvolle Gedankengänge werden transparent und klar dargestellt sowie in Zwischenfaziten zusammengefasst. Damit leistet die Studie einen Beitrag zur Klärung von Grundfragen der Soteriologie und Pneumatologie. Zugleich bietet sie damit eine zeitgemäße und kommunikable theologische Begrifflichkeit.
Salvation is a topic which must not overlook the Holy Spirit’s work. That’s why this study develops a trinitarian understanding of salvation on the basis of Athanasius from Alexandria and the German theologian Thomas Pröpper. By the use of the paradigm of divinization the concept of this book adequately takes into account both the work of Jesus Christ and the Holy Spirit.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Frank Ewerszumrode ist seit März 2020 Lehrstuhlvertreter für Systematische Theologie an der Europa-Universität in Flensburg.