Koloniale Welten in Westfalen

Series: 

Nicht nur in den kolonialen Macht- und Handelszentren, auch in der Provinz prägte dieWahrnehmung des Kolonialen den Alltag. So hat die deutsche Kolonialzeit auch in Westfalen und Lippe Spuren hinterlassen: Denkmäler und Straßen ehren koloniale Akteure,ethnographische Objekte in Museen erzählen von „exotischen“ Welten. Doch zwischenkolonialer und regionaler Geschichte gibt es noch viele weitere, bislang wenig beachtete Bezüge. Die Autorinnen und Autoren dieses mit zahlreichen Illustrationen versehenen Bandes stellen Aus- und Rückwirkungen des Kolonialismus auf das Leben in der westfälischen und lippischen Provinz vor: Die Verflechtungen westfälischer Städte mit dem kolonialen Handel, eine kritische Aufarbeitung von Biographien und Netzwerken kolonialer Akteure, die exotisierende und rassifizierende Zurschaustellung von Menschen sowie den Umgang mit Erinnerungsorten und Sammlungen.
This richly illustrated work presents the repercussions of colonialism on the life in the Westphalian and Lippe provinces: trade, biographies of colonial stakeholders and the racialised gaze in public exhibits of humans.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Sebastian Bischoff ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Paderborn.
Barbara Frey ist Mitglied von Bielefeld postkolonial und Lehrbeauftragte an der Universität Bielefeld.
Andreas Neuwöhner leitet als Landeshistoriker das Residenzmuseum Schloß Neuhaus.